FB Twitter Instagram YouTube Google+
Oldenburg und Bremerhaven zu Gast in der ARENA Ludwigsburg

Oldenburg und Bremerhaven zu Gast in der ARENA Ludwigsburg

Nach der enttäuschenden Niederlage in Göttingen am 2. Spieltag steht für die Basketballer der EnBW Ludwigsburg in dieser Woche ein doppelter Heimspieltag auf dem Programm. Am Mittwoch trifft die Mannschaft von Head Coach Markus Jochum zunächst auf die EWE Baskets Oldenburg, ehe am Samstag die Eisbären Bremerhaven in der ARENA Ludwigsburg zu Gast sein werden.
Die deutliche 71:93 Pleite gegen Göttingen hat Spuren hinterlassen im Lager der EnBW Ludwigsburg, den Barockstädtern bleibt jedoch nicht viel Zeit um ihre Wunden zu lecken. Bereits am Mittwoch kommt mit den EWE Baskets aus Oldenburg ein absolutes Topteam in die ARENA Ludwigsburg und stellt Green & Co. ab 20.00 Uhr vor eine schwere Aufgabe. Die Niedersachsen haben ihren Kader im Sommer komplett umgekrempelt und sich mit namhaften Neuzugängen verstärkt um in dieser Saison wieder voll anzugreifen. Lediglich Trainer Predrag Krunic, Publikumsliebling Rickey Paulding und Center Robin Smeulders sind aus der vergangenen Saison noch übrig, während mit Bobby Brown, Adam Chubb, Ronald Burrell, Milan Majstorovic und Kenny Hasbrouck echte Hochkaräter verpflichtet wurden.

Aufbauspieler Brown hatte ALBA BERLIN in der Saison 2007/08 zur Meisterschaft geführt und war anschließend zwei Jahre in der nordamerikanischen Profiliga NBA aktiv, ehe er vergangene Spielzeit nach Europa zurückkehrte um in Polen und Griechenland auf Korbjagd zu gehen. In Oldenburg wurde Brown den hohen Erwartungen bislang voll und ganz gerecht, setzte er mit 30 Zählern in der Partie gegen Bayreuth doch schon am 2. Spieltg ein echtes Ausrufezeichen. Auch Center Chubb, der in der Beko BBL bereits für Berlin, Quakenbrück, Bremerhaven und Gießen aktiv war und im Sommer aus Spanien nach Niedersachsen wechselte, lieferte gegen die Wagnerstädter eine starke Leistung ab und schnappte sich sensationelle 16 Rebounds, während sich der Ex-Kölner Ronald Burrell nach zwei Spielen mit durchschnittlich zwölf Punkten als zweitbester Scorer der Donnervögel auszeichnet. Auch Milan Majstorovic ist bei den Baskets kein Unbekannter, war der Power Forward in der Saison 2008/09 doch Mitglied der Oldenburger Meistermannschaft um nun nach einem Jahr in Spanien wieder zu Trainer Krunic zurück zu kehren. Ebenfalls in der spanischen ACB aktiv war Guard Kenny Hasbrouck, der bei den Miami Heat nur knapp den Sprung in die NBA verpasst hatte und nun in Europa durchstarten möchte. Weitere Neuzugänge sind die beiden 22-Jährigen Christopher Razis und Sead Sehovic, sowie die in der Beko BBL bestens bekannten Dominik Bahiense De Mello (Frankfurt) und Jannik Freese (Gießen).

Mit den EWE Baskets treffen die Ludwigsburger am Mittwoch also auf eine Mannschaft, die sich hinter den „großen Drei“ aus Bamberg, Berlin und München in Lauerstellung auf die Meisterschaft befindet und an den ersten beiden Spieltagen mit Siegen gegen Frankfurt (72:53) und Bayreuth (88:67) überzeugen konnte. Spielbeginn in der ARENA Ludwigsburg ist um 20.00 Uhr.

Zum zweiten Teil des Doppelspieltags empfangen die Barockstädter am Samstag um 19.30 Uhr die Eisbären aus Bremerhaven. Nachdem man den Nordlichtern im vergangenen Jahr aufgrund der besseren Punktedifferenz knapp den Vortritt auf den achten Tabellenplatz lassen musste, wollen Bowler & Co. nun im direkten Vergleich unbedingt die Oberhand behalten. Dabei bekommen es die EnBW’ler mit einem Team zu tun, das nach dem verpatzten Saisonstart gegen Trier am Sonntag mit einem sensationellen Sieg über ALBA BERLIN für Aufsehen sorgte. Mit 71:69 konnten sich die von Topscorer Terrell Everett (17 Punkte) angeführten Eisbären knapp gegen die favorisierten Hauptstädter durchsetzen um damit ordentlich Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu tanken. Neben Aufbauspieler Everett wurden mit Guard Jamison Brewer und Publikumsliebling Torrell Martin im Sommer lediglich zwei weitere Leistungsträger an der Nordsee gehalten, während man sich mit bekannten Kräften aus der Beko BBL verstärken konnte. Aus Gießen kamen Zacery Peacock und Anthony Smith, aus Braunschweig Jason Cain, aus Oldenburg Christopher McNaughton und aus Göttingen Jermain Raffington. Lediglich Forward Mike Smith betritt in Bremerhaven Neuland, wechselte der US-Amerikaner im Sommer doch direkt von East Tennesse State University in die Beko BBL.

Ludwigsburg bekommt in dieser Woche also gleich eine doppelte Chance um die bittere Niederlage in Göttingen vor heimischem Publikum vergessen zu machen. Tickets für beide Spiele sind erhältlich an allen Eventim Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline 01805 / 99 11 18 (kostenpflichtig), im Online Ticket Shop oder direkt in der Geschäftsstelle der EnBW Ludwigsburg.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport