FB Twitter Instagram YouTube Google+
Radenko Pilcevic wechselt zu den LTi 46ers

Radenko Pilcevic wechselt zu den LTi 46ers

„Für mich ist es als Trainer sehr wichtig auf der Position des Pointguards einen Spieler zu verpflichten, dem ich zu 100 Prozent vertrauen kann und der meine Philosophie auf dem Spielfeld umsetzt“ – so umreißt Headcoach Björn Harmsen das Anforderungsprofil an den ...
1311263169/img_Radenko_Pilcevic_LTI_GIESSEN_46ers.jpg... neuen Aufbauspieler der LTi GIESSEN 46ers. Dieser Spieler ist Radenko Pilcevic, der nach zwei Jahren beim Mitteldeutschen BC seinem Trainer an die Lahn folgt und in der kommenden Saison in der Osthalle auflaufen wird.

image_1288779294890.png.

2009 war der Serbe von Björn Harmsen zum MBC geholt worden, nachdem der heute 24-Jährige zuvor bei KK Borac Cacak in der serbischen Superleague auf Korbjagd gegangen war. In etwas mehr als 20 Minuten Einsatzzeit pro Spiel legte der 1,88 Meter große Aufbauspieler 7,4 Punkte und 3,2 Assists auf und erspielte sich so eine Vertragsverlängerung bei den Weißenfelsern. In seiner zweiten Beko BBL-Saison bestätigte Pilcevic dann seine Leistungen und zählte mit 7,4 Punkten und 2,0 direkten Korbvorlagen im Schnitt trotz einer Adduktorenverletzung, die ihn fast die gesamte Rückserie hindurch behinderte, wieder zu den tragenden Säulen beim MBC.

„Radenko ist das fehlende Puzzleteil, er wird unsere Optionen im Angriff finden und sich für das Team aufopfern. Er hat eine schwierige Saison durchschritten und trotz Verletzungen bis zum Ende gekämpft. Ich freue mich sehr, dass ich weiter mit ihm zusammenarbeiten kann und ihm die Führung auf dem Spielfeld überlassen kann“, so Harmsen, der damit nach Wayne Bernard bereits den zweiten Spieler von seiner vorherigen Karrierestation mit nach Gießen bringt.

Der Gießener Kader umfasst somit derzeit neun Akteure: Die Neuzugänge Wayne Bernard, Bozo Djurasovic, Misan Nikagbatse, Robert Oehle, Angel Garcia und Radenko Pilcevic, sowie Mathias Perl, Maurice Jeffers und Elvir Ovcina, die bereits in der letzten Saison das Trikot der LTi 46ers trugen.“

Erfahrener Flügel verstärkt Gießen



1311172159/img_Wayne_Bernard_LTi_GIESSEN_46ers.jpg(21.07.2011). Er spielte schon in Israel, Griechenland, Schweden, Frankreich, Finnland und zuletzt drei Jahre beim Mitteldeutschen BC – doch in der kommenden Saison schnürt Wayne Bernard die Basketballstiefel für die LTi GIESSEN 46ers in der Beko BBL. Beim Traditionsverein von der Lahn wird der 29-Jährige auf einen alten Bekannten treffen, denn Gießens Cheftrainer Björn Harmsen war bereits beim MBC der Vorgesetzte des 1,90 Meter großen Shooting Guards.

Seine Karriere begann Bernard am Davidson College im Basketball-verrückten US-Bundesstaat North Carolina. In seinen vier Jahren bei den Wildcats wurde er zweimal zum wertvollsten Spieler der Mannschaft ernannt und arbeitete in der Liste der besten Punktesammler bis auf Platz 25 vor.

Über die Stationen Maccabi Ramat Gan (Israel), Ilysiakos Athen (Griechenland), Norrkoping Dolphins (Schweden), Charleville-Mezières, Chalons-Reims (Frankreich) und Kouvot Kouvola (Finnland) stieß der gebürtige Kalifornier dann 2008 zum Mitteldeutschen Basketball-Club. Unter der Anleitung von Björn Harmsen führte Bernard das Team mit 14,4 Punkten im Schnitt in die Beko BBL, wo er sich in den Dienst der Mannschaft stellte und vergangene Saison mit 11,1 Zählern pro Partie der drittbeste Scorer des Clubs aus Sachsen-Anhalt war.

Sein alter und neuer Trainer freut sich schon darauf, den US-Amerikaner wieder im Team zu haben: „Ich arbeite jetzt seit zweieinhalb Jahren mit Wayne zusammen. Er ist ein Spieler, der durch die vielen Kleinigkeiten glänzt, die nicht in der Statistik stehen. Er ist einer der besten Verteidiger der Liga und außerdem kann und will er seine Mitspieler immer in Szene setzen. Unser Spiel wird sehr insideorientiert sein, daher ist es wichtig auf den Außenpositionen gute Werfer zu haben“, erläutert LTi 46ers-Chefcoach Björn Harmsen, der sich sicher ist: „Wayne wird dem Gießener Publikum viel Freude bereiten, denn für ihn steht immer die Mannschaft im Vordergrund.“

Mit der Verpflichtung von Wayne Bernard stehen nun acht Spieler im Kader der LTi 46ers für die kommende, 46. Saison in der Basketball-Bundesliga. Neben Bernard sind das die Neuzugänge Bozo Djurasovic, Misan Nikagbatse, Robert Oehle und Angel Garcia, dazu die bereits bekannten Mathias Perl, Maurice Jeffers und Elvir Ovcina.

Flügelspieler Ryan Brooks wird dagegen nicht zum Gießener Kader in der Beko BBL-Saison 2011/2012 gehören: Die LTi 46ers machten von einer entsprechenden Klausel im Vertrag mit dem US-Amerikaner Gebrauch. Brooks lief vergangene Saison in allen 34 Saisonspielen auf und erzielte 9,2 Punkte im Schnitt. Die LTi 46ers bedanken sich bei Ryan für seinen Einsatz und wünschen dem sympathischen 23-Jährigen alles Gute für seine sportliche und private Zukunft.

Zum ersten Mal live erleben können die Fans die neuformierte Mannschaft am 20. August: Zum ersten Testspiel empfangen die LTi 46ers dann die BG Karlsruhe um Ex-Gießener Rouven Roessler.“

image_1288779294890.png

Quelle: LTi GIESSEN 46ers

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport