FB Twitter Instagram YouTube Google+
Schnelle Chance zur Verbesserung

Schnelle Chance zur Verbesserung

Den zweiten Teil ihrer fünftägigen Auswärtstour bestreiten die EWE Baskets Oldenburg an diesem Dienstag. Zum Auftakt in der EuroChallenge 2011/2012 gastiert der Beko Basketball-Bundesligist ab 18 Uhr beim slowakischen Tabellenzweiten, BK Nitra. Die Hausherren wurden in der Vorsaison Vizemeister in der „Extraliga“ und streben auch in der laufenden Spielzeit an, eine wichtige Rolle im nationalen Wettbewerb zu spielen. Ebenfalls am Dienstag findet die Partie zwischen Fuenlabrada und Norrköping statt, die EuroChallenge-Gruppe A komplettieren.
Gewiss wären die Baskets am Montag gerne mit einer besseren Laune ins Flugzeug gestiegen, doch das 67:97 bei ALBA BERLIN hatte wenig Anlass zur Freude geboten. Früh in Rückstand geraten, nie den Anschluss geschafft und am Ende deutlich besiegt – auch im zwölften Anlauf, einen Hauptrunden-Sieg an der Spree einzufahren, blieben die Oldenburger ohne Erfolg. Umso wichtiger, jetzt schnell mit einem positiven Resultat zu antworten. „Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft am Dienstag anders auftreten wird“, so Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller, der die Niederlage in der o2 World live miterlebte. „Die Spieler sind in Berlin nach Fehlern eingebrochen und unsicher geworden“, lautete sein Fazit. Die kurze Pause zwischen den Spielen sieht Schüller nicht nachteilig: „Nach einer solchen Partie ist es von Vorteil, direkt wieder auf das Parkett zu können.“

Selbst eingefleischten Basketball-Fans dürfte der kommende Gegner BK Nitra derweil nicht allzu viel sagen. Die slowakische Eliteklasse spielt im europäischen Vergleich keine vordere Rolle, dennoch ist das Team von Headcoach Lubomir Urban keinesfalls zu unterschätzen. Vor allem zwei ausländische Spieler mischen derzeit die Extraliga ordentlich auf: Der Puerto-Ricaner Denis Clemente, zuvor schon in Israel und Griechenland aktiv, brilliert mit durchschnittlich 23,2 Punkten pro Partie, während der US-Amerikaner Robert Vaden für 20,7 Zähler verantwortlich zeichnet. Trainer Urban ist übrigens seit 2003 mit nur einer halbjährigen Unterbrechung
(2005/2006) Trainer bei Nitra.

Auf eine gelungene Generalprobe vor dem EuroChallenge-Auftakt kann Nitra in jedem Fall zurückblicken: Am Wochenende setzte sich das Team deutlich mit 93:75 bei Vahostav-Zilina durch und bleibt mit 6:3 Siegen dem Spitzenreiter Prievidza auf den Fersen. Das erste Heimspiel im internationalen Wettbewerb bestreiten die EWE Baskets am Dienstag, 15. November, um 20 Uhr gegen das spanische Team aus Fuenlabrada. Zuvor sind die Oldenburger am Sonntag, 13. November, um 18 Uhr gegen Phoenix Hagen gefordert. Eintrittskarten für die Spiele gibt es unter www.ewe-baskets.de/tickets und an allen Vorverkaufsstellen.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport