FB Twitter Instagram YouTube Google+
Schweinsteiger? Schwethelm?

Schweinsteiger? Schwethelm? "Sensationell!"

Das Urteil fiel wortgleich aus, auch wenn die beiden Angestellten des FC Bayern 1.200 Kilometer voneinander entfernt ihren Beitrag zum Sieg in Deutschlands erstem Schicksalsspiel der EM geleistet hatten. "Einfach sensationell" sei es, wie Philipp Schwethelm mit gerade ...
1315643450/img_Sven_Schultze_Tim_Ohlbrecht_Deutschland_EM_2011.jpg... einmal 22 Jahren in den letzten fünfeinhalb Minuten mit elf Punkten das 73:67 gegen die Türkei sichergestellt und das vorzeitige Aus bei der Zwischenrunde in Vilnius vereitelt habe, meinte Dirk Bauermann.

image_1288779294890.pngTeam Germany berichtet live von der EM.

Aber auch, dass Bastian Schweinsteiger im fernen München "nicht einfach mitfiebert, sondern helfen will, ist doch einfach sensationell", stellte der Bundestrainer fest.

"Super, wenn die Top-Sportler zusammenhalten"

Der Fußball-Nationalspieler hatte via SPORT1 per Videobotschaft eine Einladung in die Allianz-Arena ausgesprochen, falls die Deutschen unter die Top 6 kommen und ihren Olympia-Traum am Leben halten.

Dirk Nowitzki, mit 19 Punkten hinter Chris Kaman (20 Zähler) zweitbester Werfer des Spiels, hatte dankend angenommen und betonte nochmals: "Das ist super, wenn die Top-Sportler in Deutschland zusammenhalten und der eine dem anderen die Daumen drückt."

Das kann auch am Sonntag (ab 19.45 Uhr live im TV auf SPORT1 und im Live-Ticker) gegen Gastgeber Litauen nicht schaden, wenn zwingend noch ein Erfolg fürs Erreichen des Viertelfinales her muss.

Nowitzki in Foulproblemen

1315643622/img_Heiko_Schaffartzik_Deutschland_EM_2011_2.jpgSchweinsteiger, den Bauermann als großen Basketball-Fan kennt, habe "ein starkes Zeichen" gegeben, sagte der Bundestrainer "Das hat uns alle gefreut."

Der Fußballstar muss zudem hellseherische Fähigkeiten haben, dass er sich auf einem Podest stehend ausgerechnet als Center-Aushilfe anbot.

Denn in der Mitte krankte das Spiel der "Bauermänner", weil Kaman lange glücklos agierte, die robusten Türken sich dagegen austobten und Nowitzki auch noch in Foulprobleme brachten.

Drecksarbeiter Jagla erhält Lob von Dirkules

Und da "Schweini" nun mal in München war, musste Jan Jagla Mitte des zweiten und Ende des dritten Viertels außerplanmäßig einspringen und die Drecksarbeit erledigen, schied jedoch zügig mit der Foulhöchstzahl aus.

Dennoch verdient sich Jagla das dankbare Lob von Dirkules: "Jan kam rein und hat solide Minuten für mich abgeliefert."

Schwethelm, dem Nowitzki den ersten von drei Dreiern in der Crunch-Time selbst aufgelegt hatte, wollte er nicht über die Maßen feiern: "Philipp hat ein paar wichtige Dinge getroffen, er kriegt heute eine oder zwei Milch mehr ausgegeben."

Traute keine Frage des Alters

1315643698/img_Dirk_Bauermann_Deutschland_EM_2011.jpgBauermann wurde da schon euphorischer: Der Youngster habe "in bewundernswerter Weise in einem solchen Spiel Verantwortung übernommen".

Das allerdings sei keine Frage des Alters, erklärte Heiko Schaffartzik: "So was hat man in sich drin. Und wir haben auch junge Spieler, die sozusagen die Eier haben und das umsetzen. Davon brauchen wir auch am Sonntag wieder einen."

"Auch Fallrückzieher gerne genommen"

Dann geht es vor rund 11.000 Litauern, die unaufhörlich Stimmung gegen das DBB-Team machen, um Alles oder Nichts - immerhin mit der Erfahrung, bereits gegen die Türkei eine Nervenprobe trotz Widrigkeiten bestanden zu haben.

Unerheblich, findet Schaffartzik: "Wie wir gewonnen haben, ist egal. Wenn Dirk einen Fallrückzieher von der eigenen Grundlinie gemacht hätte, hätten wir das auch genommen."

Aber vielleicht sollte der zuvor Anschauungsunterricht bei Schweinsteiger nehmen.

Quelle: SPORT1
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport