FB Twitter Instagram YouTube Google+
Sieg sichert Playoff-Teilnahme - Baskets-Fan im Glück

Sieg sichert Playoff-Teilnahme - Baskets-Fan im Glück

Das Playoffabonnement bleibt für die EWE Baskets Oldenburg unter Headcoach Predrag Krunic fest gebucht. Dank eines knappen 91:86-Erfolgs bei ratiopharm Ulm etablierten sich die Norddeutschen mit nun 38:28 Punkten auf dem sechsten Tabellenrang. Erst der letzte Spieltag am kommenden Samstag wird derweil zeigen, wer der Viertelfinal-Gegner der Oldenburger sein wird. Gewinnen die Baskets daheim gegen die bereits als Absteiger feststehenden Gloria GIANTS Düsseldorf, würden sie als Fünfter oder Sechster auf ALBA BERLIN oder die Artland Dragons treffen. Informationen zu Playoff-Tickets gibt es am Montag unter www.ewe-baskets.de.
In Ulm entwickelte sich eine bis in die Schlussphase spannende und offensivfreudige Partie. Die Baskets, grandios unterstützt durch gut 70 mitgereiste Fans, überstanden dabei einige kritische Phasen unbeschadet und zeigten sich von der engen Freitag-Partie gegen die Brose Baskets (78:83) gut erholt. Dem zuletzt nicht immer auf gewohntem Niveau agierenden Lou Campbell war es schließlich Sekunden vor dem Ende vorbehalten, mit seinem Treffer zum 89:85 für die Vorentscheidung zu sorgen.

Topscorer bei den Baskets war Flügelspieler Rickey Paulding, der schon am Freitag gegen Bamberg mit nimmermüdem Einsatz aufgefallen war. Er kam am Ende auf 24 Punkte, während bei den Hausherren Per Günther mit 26 Zählern überragte. Leise Zweifel hegten die Baskets derweil am Gesamtscouting, denn eine Rebound-Unterlegenheit von 19:43 erschien dann doch etwas übertrieben deutlich. Glück hatte in Ulm übrigens nicht nur das Team mit dem knappen Sieg, sondern auch einer der mitgereisten Fans: Er brach noch vor Spielbeginn unvermittelt durch den Tribünenboden, blieb aber unverletzt.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport