FB Twitter Instagram YouTube Google+
Souveräne Vorstellung - TBB holt den ersten Auswärtssieg der Saison

Souveräne Vorstellung - TBB holt den ersten Auswärtssieg der Saison

Die TBB hat am Samstagabend den drohenden Fehlstart in die Saison abgewendet. In Göttingen gab es den ersten Auswärtssieg der Saison 2011/2012. Besonders erfreulich war, dass MIP Philip Zwiener den Gästen wieder voll zur Verfügung stand.
Die erste Hälfte im Härtetest verlief für die TBB mehr als nur nach Plan: Henrik Rödl hatte seine Jungs perfekt darauf vorbereitet, die Ganzfeldpresse der Göttinger zu überlaufen, gleichzeitig verteidigten die Trierer gut, und die Trefferquote der Gastgeber sank in den Keller. Der einzige Wermutstropfen war, dass Maik Zirbes früh im Spiel zwei Fouls begangen hatte und auf der Bank Platz nehmen musste. Am Ende des ersten Viertels stand es 7:18.
Im zweiten Abschnitt kontrollierte die TBB das Tempo, traf die richtigen Entscheidungen, während die Göttinger ihr Heil in wilden Offensiv-Aktionen suchten, aber nicht fanden. So ging es mit 20:40 in die Pause.

In der zweiten Hälfte galt es für Trier, den Vorsprung zu halten und die Göttinger, die motiviert aus der Kabine kamen, auf Abstand zu halten. Auch das gelang den Gästen in der neuen Sparkasse-Arena, unter anderem, weil Philip Zwiener wieder im Vollbesitz seiner Kräfte war und eine starke Partie ablieferte.

Dennoch schrumpfte der Vorsprung leicht auf 15 Punkte, wo er sich einpendelte. Immer wenn Göttingen punkten konnte, und die Halle laut wurde, fand die TBB, allen voran Dragan Dojcin, E.J. Gallup und Maik Zirbes, die richtige Antwort. Dann gab es einen kurzen Schock-Moment; Point Guard und Kopf des Teams Dru Joyce war umgeknickt und mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden gegangen, konnte aber nach einer kurzen Pause wieder spielen. In der letzten Minute kam Göttingen noch auf 11 Punkte ran, insgesamt steht ein ungefährdeter 60:71-Sieg zu Buche.

Henrik Rödl: „Wir haben eine sehr konzentrierte erste Halbzeit gespielt, Göttingen war heute nicht auf dem Niveau, das sie spielen können. 40:20 zur Halbzeit war ein sehr gutes Ergebnis, in der zweiten Halbzeit haben wir es leider versäumt, den Sack zuzumachen. Am Ende ein ganz wichtiger Auswärtssieg, auf den wir aufbauen können. Wir haben jetzt zwei Wochen vor uns, wo wir sehr konzentriert spielen müssen, um gegen Bayreuth und Hagen gewinnen zu können.“

Punkteverteilung: Joyce (7), Bynum (3), Picard (n.e.), Saibou (0), Faßler (0), Zwiener (17), Dojcin (11), Zirbes (16), Seiferth (2), Gallup (15), Linhart (0), Dietz (n.e.)
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport