FB Twitter Instagram YouTube Google+
Starke Defensive sorgt für Brose Baskets-Sieg gegen Braunschweig

Starke Defensive sorgt für Brose Baskets-Sieg gegen Braunschweig

Für die Brose Baskets trafen Brian Roberts mit 14 Punkten, Tibor Pleiß (12), Reyshawn Terry (11) und Casey Jacobsen (10) zweistellig. Für Braunschweig waren Marcus Goree (17) und Tony Skinn (12) am erfolgreichsten.
Während dem Brose Baskets-Maskottchen gleich zu Beginn des Spiels die Luft nicht nur sprichwörtlich ausging – das Kostüm hielt nicht mehr dicht – bewiesen die Brose Baskets, dass Sie davon reichlich haben. Die Mannschaft von Chris Fleming startete mit John Goldsberry, Peja Suput, Tibor Pleiß und Karsten Tadda, der für den verletzten Anton Gavel die erste Fünf komplettierte. Braunschweig eröffnete mit Nick Schneiders, Thomas Brandon, Tony Skinn, Nils Mittmann und Marcus Goree und präsentierte sich erwartet stark bei der Arbeit am und unter dem Korb. Phantoms Headcoach Sebastian Machowski konnte am offensiven wie am defensiven Brett sehr zufrieden mit seinem Team sein. Die Phantoms entschieden das Reboundduell klar für sich und erkämpften sich vor allem durch eine starke Arbeit unter dem Brose Baskets-Korb einige zweite Chancen.

Letztenendes gaben aber andere Faktoren den Ausschlag. Zwar kamen die Phantoms nach der Halbzeitpause den Brose Baskets nach einem 9:0 Lauf beim Stand von 45:39 noch einmal gefährlich nahe, die Brose Baskets zeigten in dieser Phase jedoch deutlich, warum sie zur Zeit Deutschlands bestes Basketballteam sind. Insbesondere die Ganzfeldpresse der Brose Baskets sorgte bei Braunschweig für reichlich

Verwirrung. Die Konsequenz: Mehrere Ballverluste auf Braunschweiger Seite, die Bamberg für einfache Punkte nutzte. Der Rest war offensiv und defensivstarker Teambasketball, auf den sich die Brose Baskets verlassen konnten. Am Ende war der Sieg der Brose Baskets nie gefährdet und Bamberg gewann mit einem vor allem im dritten Viertel überragendem Brian Roberts verdient mit 68:55.

Das nächste Spiel der Brose Baskets findet am Samstag, den 19. Februar statt. Dann reisen die Brose Baskets nach Quakenbrück und treffen dort im Topspiel auf die Artland Dragons. Sport1 überträgt live. Auf heimischem Parkett sind die Brose Baskets am 27. Februar zu sehen. Erwartet werden die LTi Gießen 46ers. Tickets unter 0951-2 38 37 oder www.brosebaskets.de.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport