FB Twitter Instagram YouTube Google+
Tierisches Duell im Dschungel

Tierisches Duell im Dschungel

Wie eng Erfolg und Misserfolg im Sport zusammenhängen können, durchleben aktuell die Bundesliga-Basketballer der WALTER Tigers Tübingen. Vor knapp einem halben Monat waren die Schwaben noch das Team der Stunde, sechs Spiele in Serie konnten Neckarstädter ...
image_1301067271499.jpeg... für sich entscheiden. Hoffnungen auf die erstmalige Teilnahme an den begehrten Play-offs kreisten auch in Tübingen, doch nach zuletzt vier Niederlagen am Stück innerhalb von nur 18 Tagen ist die Mannschaft von Cheftrainer Igor Perovic aus dem Rennen vorzeitig ausgeschieden. Dennoch, für die Tübinger stehen noch fünf brisante Begegnungen bis zum Saisonende auf dem Spielplan. Los geht es mit einem Heimspiel am kommenden Samstagabend (20 Uhr - Paul Horn-Arena) gegen das Topteam der Artland Dragons.

Gegen die Mannschaft von Trainer Stefan Koch haben die Schwaben indes keine guten Erinnerungen. Am 04. Dezember des vergangenen Jahres musste sich die Tübinger in der Samtgemeinde im schönen Artland klar mit 66:93-Niederlage geschlagen geben. Nach der 48:76-Niederlage bei der BG Göttingen die zweithöchste Saisonniederlage. Gegen die damals famos aufspielenden Niedersachsen hatten die Tübinger Raubkatzen leider nicht den Hauch einer Chance. Besonders Dragons-Spielmacher Tyrese Rice hatte mit 25 Punkten und zehn Assists einen Sahnetag erwischt und stellte die Schwaben vor immense Schwierigkeiten. Insgesamt ist der flinke US-Amerikaner mit 16,7 Punkten nach Landsmann DaShaun Wood (Frankfurt) an zweiter Stelle in der Punktewertung der Beko BBL.

Rice ist also der Kopf der Gäste und benötigt eine Sonderbewachung von Branislav Ratkovica & Co. Eine weitere Stärke sind die Distanzschützen innerhalb der Koch-Truppe. Mit Adam Hess, Nathan Peavy und Alexander Seggelke können gleich drei Spieler eine Quote von über 40% aufweisen. Der beste Schütze fehlt den Schwaben allerdings. Kapitän Darren Fenn (46,4%) hat seit Wochen hartnäckige Rückenbeschwerden und tritt die Reise nach Süddeutschland überhaupt nicht erst an. Dass er ein wichtiger Akteur im System von Koch ist, beweisen die restlichen Statistikwerte. In bisher 24 Begegnungen kam der 30-jährige US-Amerikaner auf 13,0 Punkte und 6,5 Rebounds. Schade, dass die Tübinger Fans diesen tollen Spieler nicht zu sehen bekommen.

Doch diese können sich auf einen tollen "Ersatz" freuen. Mit Landsmann Robert Kurz gelang es den Dragons im Januar den besten Rebounder der spanischen ACB nach Deutschland zu lotsen. 8,0 Punkte und 7,1 Rebounds steuerte der 26-Jährige bisher für sein neues Team bei, mit deutlichen Möglichkeiten nach oben. Mit den bekannten Kräften der Beko BBL um Bryan Bailey (Artland Dragons, Oldenburg, 10,5ppg), Ruben Boumtje Boumtje (Oldenburg, Berlin, 7,2 ppg) und Johannes Strasser (Bonn, 5,3 ppg) wird die favorisierte Mannschaft der Artland Dragons mehr als erfolgreich abgerundet. Nach zweijähriger Abstinenz von den Play-offs wird Koch sein neues Team wieder in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft führen, und in diesen kann man den Gästen mit diesem Kader auch einiges zutrauen.

Perovic fordert Trotzreaktion
Dies kann sich Perovic nur zu gern vorstellen. "Die Dragons sind für mich nach den Brose Baskets das beste Team in der Beko BBL. Sie verfügen über einen exzellent besetzten Kader, dazu haben sie mit Stefan Koch noch einen akribisch arbeitenden Trainer in ihren Kader. Wir müssen so wie gegen Frankfurt agieren, dann können wir mit den Zuschauern im Rücken für eine Überraschung sorgen. Auch nach der Niederlage in Braunschweig erwarte ich eine Trotzreaktion von meiner Mannschaft", so Perovic.

Tickets für das Duell der Tigers gegen die Drachen gibt es noch an den bekannten Vorverkaufsstellen, im Tigers-Onlineshop unter www.walter-tigers.de und am Spieltag ab 18.30 Uhr an der Abendkasse. Nach der letzten dramatischen Heimniederlage gegen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS wollen die Schwaben diesmal für ein Happy-End sorgen. Mit der tollen Unterstützung der Tübinger Fans kann es mit einem Sieg reichen, schwer wird es aber allemal. Die Niedersachsen wollen Selbstvertrauen sammeln für das Top 4 um den Beko BBL-Cup in Bamberg, wo sie auf den Titelverteidiger und Meisterschaftsfavoriten Brose Baskets Bamberg treffen. Es könnte also erneut sehr spannend im Tübinger Dschungel werden.

image_1288779294890.png

Quelle: WALTER Tigers Tübingen
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport