FB Twitter Instagram YouTube Google+
Türkei: Die unberechenbare Wundertüte

Türkei: Die unberechenbare Wundertüte

Jetzt wird ernst: Jede weitere Niederlage lässt die deutschen Olympia-Träume automatisch zerplatzen. Die DBB-Auswahl steht somit am Freitag (9. September, 17:00 Uhr MEZ, 18:00 Uhr Ortszeit) in Vilnius gegen die Türkei mit dem Rücken zur Wand - ausgerechnet gegen ...
1315493783/img_Oemer_Asik_Tuerkei_EM_2011.jpg... den unberechenbarsten Kontrahenten dieser EM.

Man denke nur an die katastrophale Vorbereitung, in deren Rahmen die Türkei unter anderem zweimal gegen Deutschland verlor und gegen Griechenland gar 38:62 unterging.

image_1288779294890.pngTeam Germany berichtet live von der EM.

Mit solchen Resultaten zum Underdog gestempelt, gelang der Türkei zum Abschluss der Vorrunde gleichwohl mit einem 65:57 über den Titelverteidiger Spanien eine Riesenüberraschung und zum Auftakt der Zwischenrunde am Mittwoch hätte um ein Haar auch Frankreich gegen die Türken seine erste Niederlage kassiert (68:64).

Nachrückende Talente sorgen für frischen Wind

1315493880/img_Ersan_Ilyasova_Tuerkei_EM_2011.jpgDass die türkischen Basketballer mit ihren fanatischen Fans im Rücken zu Hause eine Macht sind, ist seit der EM 2001 und der WM 2010, wo die Türken in Istanbul jeweils das Finale erreichten, bekannt. Auswärts kam das Team vom Bosporus indes in den letzten 50 Jahren bei keiner EM über den achten Platz hinaus. Aber kann man die aktuelle türkische Auswahl, die mit dem jungen Orhun Ene, dem einstigen genialen Spielmacher, einen neuen Headcoach hat, mit ihren Vorgängern überhaupt vergleichen?

Hinter ihren drei Dauerbrennern, dem routinierten NBA-Star Hidayet Türkoglu (ein 2,08 m langer „Point Forward“), ihrem WM-Helden Kerem Tunceri (ein schneller Spielmacher mit Instinkt für den spielentscheidenden Dreier) und dem auf Defense und Dreier spezialisierten Shooting Guard Ömer Onan, weht nämlich ein frischer Wind durch die türkische Nationalmannschaft, die mit vielseitigen und großen Außenspielern zuweilen in einer sehr großen Aufstellung agiert.

Auf dem Flügel prägen mit dem für seine 2,08 m sehr leichtfüßigen Ersan Ilyasova und dem frisch eingebürgerten Bosnier Emir Preldzic (spielte bei der EM 2007 noch für Slowenien, was bei einigen Beobachtern für Irritationen sorgt) zwei sehr moderne und intelligente wie technisch extrem versierte Flügelspieler das Bild der neuen türkischen Auswahl. Unter dem Korb ist Ömer Asik nach dem verletzungsbedingten Ausfall des anderen NBA-Centers Semih Erden etwas auf sich alleine gestellt. Aber wie der erst 20-jährige Enes Kanter mithilft, diese Lücke zu stopfen, deutet an, welche große Zukunft dieses türkische Supertalent vor sich hat.

Türkische Liga das neue Basketball-Schlaraffenland?

1315494135/img_Hidayet_Tuerkoglu_Tuerkei_EM_2011.jpgWährend in vielen Teilen Europas die Finanzkrise ihre Spuren auch bei den Basketballclubs hinterlässt, boomt die türkische Wirtschaft seit Jahren. Davon profitiert auch die türkische Liga und nicht nur die: So fungiert der türkische Elektrogerätehersteller BEKO – übrigens auch der Hauptsponsor der Europameisterschaft – in Deutschland (Beko BBL) und Russland (BEKO PBL) als Ligasponsor und natürlich auch in der Türkei (BEKO TBL). Auch die Euroleague hat mit Turkish Airlines einen türkischen Hauptsponsor.

Die von großem Zuschauerzuspruch in den neu erbauten Arenen geprägte Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr und die Aussicht auf das Euroleague Final Four im kommenden beschert dem Basketball in der Türkei derzeit eine große Aufmerksamkeit, was speziell den Clubs enorm bei der Akquirierung neuer Sponsoren hilft. Zwar sorgte ein Gesetz, das Sportvereinen Werbung für Alkohol untersagt, kurzfristig bei den „Biermännern“ von Efes Pilsen Istanbul für Verunsicherung. Aber das Management hat eine elegante Lösung gefunden: Der Club firmiert jetzt unter „Anadolu Efes“ und bezieht diesen Namen offiziell – wie die Biermarke – auf das antike Efesos.

Während in Istanbul die Großvereine Fenerbahce, Galatasaray und Besiktas mehr als je zuvor in ihre Basketballabteilungen investieren, fasst der Basketball auch in anderen Städten wie Bandirma (Banvit), Edirne (Olin), Izmir (Karsiyaka) und Ankara (Türk Telekom) immer mehr Fuß. Die neue Attraktivität der Liga lockt nicht nur Zuschauer, sondern auch namhafte Spieler in die BEKO TBL: EM-Stars wie der Serbe Dusko Savanovic, der Mazedonier Vlado Ilievski, der Slowene Jaka Lakovic oder die Litauer Simas Jasaitis und Darius Songaila werden direkt von der EM in die türkische Liga weiterziehen.

1315494004/img_Kerem_Tunceri_Tuerkeo_EM_2011.jpgEM-Aufgebot der Türkei im Stenogramm

Guards
Kerem Tunceri (22, 194, Efes), Ömer Onan (33, 191, Fenerbahce), Ender Arslan (28, 190, Galatasaray), Sinan Güler (27, 192, Efes),

Forwards
Hidayet Türkoglu (22, 208, Orlando/NBA), Ersan Ilyasova (24, 208, Efes), Emir Preldzic (24, 205, Fenerbahce), Cenk Akyol (24, 198, Efes), Izzet Türkyilmaz (21, 210, Banvit Bandirma),

Center
Ömer Asik (25, 214, Chicago/NBA), Enes Kanter (19, 208, Utah/NBA), Oguz Savas (24, 211, Fenerbahce).

Headcoach: Orhun Ene (44, Banvit Bandirma, erste EM).

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport