FB Twitter Instagram YouTube Google+
Ulm stellt Mike Taylor mit sofortiger Wirkung frei

Ulm stellt Mike Taylor mit sofortiger Wirkung frei

ratiopharm Ulm und Mike Taylor gehen getrennte Wege. Diese Entscheidung traf das Management nach langen Überlegungen bereits Anfang dieser Woche. Damit geht eine achtjährige Ära zu Ende, die sowohl den Aufstieg 2006 in die Bundesliga, als auch die Play-off-Teilnahme ...
1303369854/img_Ulm_Kopie.jpg... 2009 beinhaltete. Entgegen der Abmachung, diese für den Club sehr schwierige Entscheidung gemeinsam zu kommunizieren, preschte Taylor auf der heutigen Pressekonferenz im Alleingang vor. Der 38-Jährige verkündete nicht nur, dass die Partie am kommenden Samstag (20 Uhr) gegen Bremerhaven sein letztes Spiel für ratiopharm Ulm sei, sondern beschrieb auch Details des Verhandlungsprozesses, die so nicht richtig sind.

Aus diesem Grund bleibt ratiopharm Ulm nun nichts anders übrige, als Mike Taylor mit sofortiger Wirkung vom Spiel- und Trainingsbetrieb freizustellen. Taylor wird also gegen Bremerhaven nicht mehr auf der Bank sitzen. "Mike hat durch seinen Alleingang eine Grenze überschritten. Das können wir nicht akzeptieren", begründet Geschäftsführer Andreas Oettel den Schritt. Besonders ärgerlich sind Taylors Aussagen vor dem Hintergrund, dass Sportmanager Dr. Thomas Stoll derzeit mit 70 Ulmer Jungendspielern auf einem internationalen Turnier in Wien weilt.

Die Entscheidung, sich nach acht Jahren von Mike Taylor zu trennen, hat dagegen nichts mit den aktuellen Resultaten zu tun, sondern ist das Ergebnis eines langwierigen Evaluierungsprozesses. Das Management wollte seine Entscheidung ursprünglich in der spielfreien Zeit treffen, wurde nun aber auf mehrfaches Drängen von Taylor zu einem raschen Entschluss gezwungen. Dem voraus gegangen waren mehrwöchige Verhandlungen bei denen es zu keiner Übereinstimmung kam. Hauptknackpunkt war die Vertragslaufzeit (1 Jahr +1). Der von Basketball Ulm vorgelegte Vertragsentwurf wurde von Taylor und seinem Agenten stets abgelehnt.

"Die Entscheidung, nicht mit Mike in die ratiopharm arena umzuziehen, war die schwerste, die wir innerhalb der letzten zehn Jahre treffen mussten", so Dr. Thomas Stoll. "Wir danken Mike für acht Jahre hervorragende Arbeit, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass im Sinne der Zukunft des Clubs nun notwendige Zeitpunkt für eine Trennung gekommen ist." Dass die Ära Mike Taylor nun mit einer sofortigen Freistellung endet, bedauert auch Stoll "ausdrücklich."

image_1288779294890.png

Quelle: ratiopharm Ulm

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport