FB Twitter Instagram YouTube Google+
Variabler Guard mit guten Instinkten

Variabler Guard mit guten Instinkten

Bei der Suche nach einem vielseitig einsetzbaren Guard ist die BG Göttingen fündig geworden und hat den US-Amerikaner Josh Slater verpflichtet. Slater kommt von der Lipscomb University, für die er in den vergangenen vier Jahren aktiv war. Einsatzwille, gute Instinkte und Variabilität sind ...
1311244431/img_Paris_Horne_BG_Goettingen.jpg... Schlagworte, mit denen das Spiel von Josh Slater kurz und prägnant beschrieben werden kann.

image_1288779294890.png.

Diese Eigenschaften weiß die sportliche Führungsriege der BG Göttingen um Cheftrainer Stefan Mienack, Assistant Coach Michael Meeks und Sportdirektor Jan Schiecke sehr zu schätzen. Umso erfreuter ist die sportliche Leitung des EuroChallenge-Siegers von 2010, dass Slater zukünftig für die BG auflaufen wird.

„Josh ist ein groß gewachsener Guard mit guten Instinkten für das Spiel. Er zeigt auch bei hohem Spieltempo viel Kontrolle über das Geschehen. Sowohl in der Offense als auch in der Defense überzeugt er mit seiner Energie“, hebt Jan Schiecke die Qualitäten Slaters hervor.

Vier Jahre (2007-2011) war Josh Slater für das Basketballteam der Lipscomb University in Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) im Einsatz. In seinem Senior-Jahr (d.h. die vierte College-Saison) legte er im Schnitt 16,5 Punkte, 6,1 Rebounds und 4,6 Assists auf. Zudem bewies er mit 3,1 Steals/Spiel flinke Hände in der Verteidigung.

Die Lipscomb Bisons, so der Spitzname des Teams, spielen in der Atlantic Sun Conference (NCAA Divison I). Von den Bisons wechselte jüngst auch Slaters ehemaliger Teamkamerad Adnan Hodzic in die Beko Basketball Bundesliga (nach Tübingen).

Nashville ist zugleich Slaters Heimatstadt. Vor seiner Zeit an der Lipscomb University besuchte er die gleichnamige High School.

Mit der Verpflichtung von Josh Slater bekommt der Kader der Veilchen noch mehr Variabilität. Der 1,90m große US-Amerikaner kann auf beiden Guard-Positionen eingesetzt werden und kann auch Minuten auf der Position 3 gehen. „Josh kann mehrere Positionen spielen. Das macht uns variabler. Er ist zudem ein echter Wettkampftyp“, so Schiecke.

Ein Guard mit sehr guten Defensivqualitäten



(21.07.2011). Hornes spielerische Qualitäten sind ganz nach dem Geschmack von BG-Cheftrainer Stefan Mienack. „Paris ist ein sehr willensstarker Spieler. Er macht auf die Feld die kleinen, aber wichtigen Dinge. Er ist ein unglaublicher Athlet und besitzt eine hervorragende Arbeitseinstellung“, ist Mienack froh Horne in seiner Mannschaft zu wissen. „Paris Horne passt mit seinem Charakter einfach sehr gut zu unserer Mannschaft“, betont Mienack.

Ein hohes Ansehen genoss Horne auch bei seinem College-Trainer Steve Lavin, der Hornes Rolle mit folgenden Worten charakterisierte: „Paris ist eindeutig der beste Verteidiger in unserer Mannschaft. In der Offensive sind seine Schnelligkeit, der Zug zum Korb und sein Spiel im Fastbreak wesentlich für unseren Erfolg. Er ist der ultimative Teamspieler.“

Diese Qualitäten bewies der in Philadelphia geborene Guard in jedem der vier Jahre an der St. John’s University. 2010/2011 markierte Horne durchschnittlich 7,9 Punkte, 2,9 Rebounds und 1,6 Assists.

Das er neben seinen guten Verteidigungsleistungen auch stark in der Offense agieren kann, verdeutlicht ein Blick auf Hornes zweites College-Jahr. Hier erzielte er 14,6 Punkte/Spiel. Mit insgesamt 148 Dreiern steht er zudem auf dem zweiten Platz der ewigen Bestenliste St. John’s (gemeinsam mit Felipe Lopez).

St. John’s ist für sein renommiertes Basketballprogramm bekannt und hat Spieler wie Chris Mullin, Ron Artest, Malik Sealy und Mark Jackson hervorgebracht.

image_1288779294890.png

Quelle: BG Göttingen
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport