FB Twitter Instagram YouTube Google+
Veilchen unterliegen zum Playoff-Auftakt

Veilchen unterliegen zum Playoff-Auftakt

Zum Start in die Beko BBL-Playoffs unterlag die BG Göttingen den DEUTSCHE BANK SKYLINERS mit 58:77. Somit liegen die Veilchen in der “best of five”-Viertelfinalserie mit 0:1 Siegen in Rückstand. Spiel 2 findet am kommenden Mittwoch in Kassel statt.
Vor 4120 Zuschauern in der Frankfurter Ballsporthalle zeigte die BG Göttingen einen großen Kampf, doch ein schwaches Schlussviertel sowie ein starker Jimmy McKinney (Frankfurt) ließen einen Sieg bei den Hessen in die Ferne rücken. McKinney erzielte 20 Punkte bei einer Trefferquote aus dem Feld von 62 Prozent.

Für die Veilchen war Dwayne Anderson mit 26 Punkten und acht Rebounds der überragende Akteur. Neben Anderson punktete kein Göttinger zweistellig. „Unsere fehlende Konzentration an der Freiwurflinie hat uns weh getan”, resmümierte BG-Cheftrainer John Patrick und blickte sorgenvoll auf die 40-prozentige Freiwurfquote seines Teams. Patrick weiter: „Jetzt freuen wir uns auf Spiel 2, in dem wir die Serie ausgleichen wollen.”

Zum Spielverlauf:

Der Auftakt in die Serie war Kyle Bailey vorbehalten. Per Dreier netzte Bailey zur frühen Göttinger Führung ein. Neben Bailey hatte Dwayne Anderson seinen Wurf schnell richtig justiert. Mit acht Zählern in kurzer Abfolge brachte “Euro Dwayne” seine Veilchen mit 11:6 nach vorne. Bei Frankfurt war Jimmy McKinney der Mann der Anfangsphase. Seine erfolgreiche Spungwürfe verhinderten eine höhere Göttinger Führung. 19:18 zugunsten der Veilchen hieß es nach den ersten zehn Spielminuten.

Im zweiten Spielabschnitt trat MVP DaShaun Wood erstmals für Frankfurt auf den Plan. Sein Dreier zog den ersten Führungswechsel des Spiels nach sich. Als Frankfurt kurz darauf einen weiteren Dreier verwandelte, lag die BG mit 19:24 zurück und Head Coach John Patrick nahm eine erste Auszeit. Frankfurt blieb jedoch am Drücker, auch weil sie bis dato die Hoheit bei den Rebounds hatten. Doch Dwayne Anderson drückte dem Spiel nun wieder seinen Stempel auf. Sei es aus der Distanz oder per Put-Back – Anderson war hellwach und sorgte für den von den Veilchenfans euphorisch bejubelten Führungswechsel (32:31). Kurz vor der Pause nutzen die Skyliners ihre Chancen an der Freiwurflinie aus und eroberten den Vorsprung zurück. Mit einem 35:38-Rückstand ging die BG in die Halbzeitpause.

Dwayne Anderson glänzte bis hier hin mit 19 Punkten. Bei Frankfurt war DaShaun Wood mit zehn Punkten, acht Rebounds und vier Assists auf einem bemerkenswert guten Weg ein Triple-Double zu sammeln.

Nach der Pause entwickelte sich das Spiel immer mehr zu einem typischen Playoff-Fight. Verbissen wurde im Angriff und in der Defense um jeden Zentimeter gekämpft. Nach knapp vier Minuten war der Spielstand dem intensiven Duell entsprechend ausgeglichen (43:43).

Ein Schwachpunkt im BG-Spiel sollte sich in dieser Phase besonders bemerkbar machen: die schwache Freiwurfquote. Nur 38 Prozent der Freiwürfe fanden ihr Ziel. So gerieten die Veilchen mit 47:53 in Rückstand.

Nach Andersons Dreier und John Littles Alley-Oop-Dunk waren sie kurz nach Beginn des vierten Spielabschnitts allerdings wieder bis auf zwei Zähler dran (52:54). Das Spiel blieb eng bis Frankfurts McKinney nun ähnlich wie zu Spielbeginn seine Jumpshots sicher verwandelte und so zum entscheidenden “X-Faktor” des Spiel 1 avancierte. Sein Dreier knapp drei Minuten vor dem Ende ließ die BG mit 57:68 deutlicher in Rückstand geraten. Zwei krachende Dunkings von Frankfurts Robertson sorgten schließlich für die Entscheidung (58:72).

In der Schlussminute konnte sich bei den Veilchen Youngster Malte Herwig über sein Beko BBL-Debüt freuen. Indes ging Spiel 1 mit 58:77 verloren, nachdem die BG im Schlussviertel nur elf Punkte markieren konnte. DaShaun Wood verpasste mit 13 Punkten, elf Rebounds und neun Assists das Triple-Double knapp.

Spiel 2 am 4. Mai in Kassel

Den 0:1 Rückstand in ein 1:1 umwandeln – das ist das Ziel der BG Göttingen für das zweite Spiel des Viertelfinals. Am 4. Mai empfängt die BG die Skyliners in der Rothenbach-Halle in Kassel. Tip-Off ist um 20 Uhr. Tickets gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Punkte BG Göttingen:
Kulawick, Bailey (9), Little (7), Dale (6), Tetzner (2), Herwig, Meeks, Boone (5), Anderson (26), Raffington, Jordan (3)

Punkte DEUTSCHE BANK SKYLINERS:
Sheperd, de Mello (3), Muurinen (6), Roller (2), Nolte (2), Wood (13), McKinney (20), Robertson (18), Moss (9),

easyCredit TOP FOUR

Jetzt Tickets sichern!

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport