FB Twitter Instagram YouTube Google+
Veilchen wollen sich in Leiden für Hinspielniederlage revanchieren

Veilchen wollen sich in Leiden für Hinspielniederlage revanchieren

Wenn die BG Göttingen am morgigen Mittwoch (7. Dezember) in der EuroChallenge bei ZZ Leiden antritt, geht es für die Veilchen nicht mehr um den Einzug in die nächste Runde. Dennoch gehen die Veilchen das Match mit dem nötigen Ernst an und wollen sich beim niederländischen Meister für die Hinspielniederlage revanchieren. Tip-Off in Leiden ist um 20 Uhr.
„Das Hinspiel haben wir verloren. Wir haben also noch etwas gut zu machen und wollen dort gewinnen. Gleichwohl wollen wir ein paar neue Dinge in unser Spiel einfließen lassen. Es geht darum sich in die richtige Richtung zu entwickeln und sich zu verbessern“, blickt Headcoach Michael Meeks, der dank Übergangslizenz auch ohne A-Lizenz ein komplettes Jahr als Headcoach bestreiten kann, dem Spiel in Leiden entgegen.

Im ersten Vergleich setzte sich ZZ Leiden mit 80:71 in der Sparkassen-Arena durch. Die BG hatte damals vor allem mit einem schwachen ersten Viertel zu kämpfen (10:20). Den frühen Rückstand konnten die Veilchen effektiv nicht mehr aufholen. Leidens Big Man Gabe Kennedy war mit 22 Punkten der Matchwinner. Jevohn Sheperd steuerte 16 Punkte zum Erfolg der Niederländer bei. Bei der BG war Raymond Sykes mit 18 Zählern der Topscorer.

In der Arena „Vijf Meihal“ (Fassungsvermögen: 2000 Zuschauer) wollen sich die Göttinger von einer besseren Seite präsentieren als im Hinspiel. Während es für die bereits ausgeschiedene BG um das Prestige und ein Erfolgserlebnis für das Selbstvertrauen geht, hat ZZ Leiden noch theoretische Chancen auf den Einzug in das Last 16 der EuroChallenge. Dafür müssen die Niederländer aber zwei Siege aus den letzten zwei Spielen holen und auf eine Niederlage Armias gegen Besiktas hoffen.

„Leiden spielt zuhause immer stark und diszipliniert. Die Stimmung dort ist gut“, weiß Meeks zu berichten.
Nach Leiden steht in der Beko BBL das nächste Spiel am kommenden Samstag (10. Dezember, 19:30 Uhr) an. Das Heimspiel gegen die WALTER Tigers Tübingen wird in der Lokhalle ausgetragen!
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport