FB Twitter Instagram YouTube Google+
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Tübingen

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Tübingen

Am kommenden Samstag, den 08. Oktober um 20 Uhr, treten die FRAPORT SKYLINERS beim Auswärtsspiel gegen die WALTER Tigers Tübingen an.
„Jung und athletisch“ so bezeichnet Tübingens Geschäftsführer Robert Wintermantel seine Mannschaft in einem Video auf der Website der Tigers. Nach dem 12. Platz in der vergangenen Saison möchte die Mannschaft nun zunächst den Klassenerhalt sichern und dann „auch oben angreifen“. Für Frankfurts Johannes Herber bedeutet das Spiel in Baden-Württemberg eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte, denn in der vergangenen Spielzeit trug der Nationalspieler noch das schwarz-gelbe Trikot der Tübinger.

Dass die Partie am Samstag nach dem Auftakt in die Spielzeit 2011/2012 keine leichte wird, weiß auch FRAPORT SKYLINERS Cheftrainer Muli Katzurin: „Nach dem Spiel gegen Oldenburg blieb nicht sehr viel Zeit, denn wir haben den Spieler den Tag darauf frei gegeben, damit sie sich erholen können. Im Training haben wir dann an einigen neuen Ideen gearbeitet und versucht, den Spielern über Einzelgespräche mehr Selbstvertrauen zu vermitteln.“

Über den kommenden Gegner sagt der israelische Trainer: „Tübingen hat ein neues Team zusammengestellt und einige ihrer wichtigsten Spieler der vergangenen Saison ersetzt. In den Vorbereitungsspielen haben sie sehr variabel in der Verteidigung gespielt und mit viel Energie und Athletik agiert.“

Zu den neuen Leistungsträgern im Kader der Tübinger Mannschaft gehört der aus Oldenburg kommende Aufbauspieler Louis Campbell. In der vergangenen Spielzeit erzielte der 1,93 Meter große Amerikaner durchschnittlich 10,3 Punkte und 3,7 Assists pro Spiel. „Campbells Rolle in Tübingen ist eine andere als in Oldenburg. Für einen Aufbauspieler ist er groß, hat viel Erfahrung, schießt den Ball gut und zieht stark zum Korb. Er versucht seine Mitspieler besser zu machen. Tübingen hat aber viele Spieler, die auf einem ähnlichen Niveau spielen, man kann sich also nicht auf einen einzelnen Spieler konzentrieren“, erklärt Katzurin.

Nächste Heimspiele

Nach dem Auswärtsspiel in Tübingen haben die Fans und Freunde der FRAPORT SKYLINERS gleich zweimal in Folge die Gelegenheit, das Team in der Fraport Arena spielen zu sehen. Am Mittwoch, den 12. Oktober um 19 Uhr, steht der Aufsteiger aus Würzburg, die s.oliver Baskets, zu Gast auf dem Parkett. Und am folgenden Samstag, den 15. Oktober um 20 Uhr, kommt es zum Spiel gegen die Telekom Baskets Bonn. Karten für beide Spiele sind über die Geschäftsstelle der FRAPORT SKYLINERS (Tel.: 069-928 876 19; Mail: ticket@skyliners.de) oder die bekannten Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket erhältlich.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport