FB Twitter Instagram YouTube Google+
„Kämpfen und Siegen“ im Derby gegen Tübingen

„Kämpfen und Siegen“ im Derby gegen Tübingen

Durch die Niederlage in Bamberg am vergangenen Freitag beendeten die Basketballer der EnBW Ludwigsburg das Jahr 2011 mit einer Negativserie von nur einem Sieg aus den letzten zehn Spielen und standen somit am Silvesterabend auf dem 16. Tabellenplatz der Beko Basketball Bundesliga. Zum Auftakt ins neue Jahr treffen die Barockstädter nun bereits am Montagabend im Schwabenderby auf die WALTER Tigers Tübingen um 2012 in der heimischen ARENA Ludwigsburg mit einem Heimsieg zu begrüßen und gegen den Erzrivalen einen wichtigen Prestigeerfolg einzufahren. „Wir haben am Montag die Chance zu zeigen, dass wir das Ruder herumreißen können. Wir müssen vierzig Minuten Vollgas geben und uns diesen Sieg mit allen Mitteln erkämpfen“, so ein hoch motivierter Steven Key, der gegen Tübingen aller Voraussicht nach auch wieder auf Kapitän Jerry Green zurückgreifen kann. Spielbeginn in der ARENA Ludwigsburg ist um 20.00 Uhr.
Die 84:95 Pleite in Bamberg am Freitagabend war zwar die vierte Niederlage in Serie für die Ludwigsburger Basketballer, das Gastspiel beim amtierenden Deutschen Meister und aktuellen Tabellenführer der Beko BBL war jedoch bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung für das EnBW-Team. Alex Harris, Kurt Looby & Co. boten den Hausherren in der Stechert-Arena über weite Strecken gut Paroli und entschieden die zweite Halbzeit mit 51:43 deutlich für sich, sodass Trainer Steven Key trotz erneuter Niederlage einige positive Dinge mit auf die Heimreise nehmen konnte: „Nach dem deutlichen Rückstand zu Halbzeit sind wir im zweiten Durchgang mit sehr viel Energie zurück aufs Feld gekommen und haben eine tolle kämpferische Leistung gezeigt. Die Jungs haben sich nie aufgegeben und sich in das Spiel zurückgebissen. Leider ist es uns nicht gelungen Bamberg am Ende in den entscheidenden Situationen zu stoppen, sonst hätten wir es vielleicht noch einmal richtig spannend machen können, aber auch so können wir sehr viel aus diesem Spiel mitnehmen.“

Wie Key aber auch schon vor dem Spiel in Bamberg angemerkt hatte, bedeutet gut gespielt und trotzdem verloren immer noch eine Niederlage mehr auf dem Punktekonto, daher wird es nun im Schwabenderby Zeit, dass sich Ludwigsburg mit einem Sieg aus dem Negativstrudel der letzten Wochen befreit. „Kämpfen und Siegen, das ist es worum es gehen wir am Montag. Wir benötigen dieses Erfolgserlebnis“, macht Trainer Key die Ausgangslage vor dem Duell mit den WALTER Tigers unmissverständlich klar. „Wir müssen am Montag rauskommen und an die zweite Halbzeit in Bamberg anknüpfen. Wir brauchen dieselbe Energie über vierzig Minuten um besonders in der Verteidigung Vollgas geben zu können.“

Während Ludwigsburg am Montag also mit aller Macht einen Sieg benötigt, können die Gäste aus Tübingen das Schwabenderby in der ARENA deutlich entspannter angehen. Fünf Siege aus den letzten sieben Spielen haben die Mannschaft um Routinier Louis Campbell (9,9 Punkte, 4,7 Assists) zuletzt ins Mittelfeld der Tabelle geführt, sodass die Tigers nach einem 85:65 Heimerfolg über Trier am vergangenen Freitag mit gestärkten Selbstvertrauen zum Derby aufschlagen werden. Topscorer der Tübinger sind die Amerikaner Vaughn Duggins (13,8), Reggie Redding (12,6), Tyrone Nash (10,3) und Joshua Young (10,2), während der nachverpflichtete Ex-Ludwigsburger Pavelas Cukinas mit 9,9 Punkten und 4,0 Rebounds ebenfalls eine wichtige Rolle im Konzept von Head Coach Igor Perovic einnimmt. Hinzu kommen die Rollenspieler Adnan Hodzic (6,8), Nicolai Simon (5,1) und Ruben Spoden (3,0). „Tübingen ist eine junge Mannschaft, die in den letzten Monaten sehr schnell zusammengewachsen ist. Louis Campbell führt das Team mit seiner Erfahrung exzellent an und die jungen Spieler um Redding und Nash bringen viel Energie und Schnelligkeit ins Spiel. Wir müssen bereit sein für dieses Tempo und wollen selbst geduldig und clever spielen“, so die Einschätzung von Steven Key.

Der Ludwigsburger Trainer kann dabei am Montagabend voraussichtlich auch wieder auf Jerry Green zurückgreifen. Der Kapitän war seit dem Spiel in Würzburg durch eine Sprunggelenksverletzung außer Gefecht gesetzt worden, ist nun aber allem Anschein nach bereit für eine Rückkehr aufs Spielfeld. Der 31-Jährige ist noch nicht wieder bei 100% aber „Jerry wir alles geben was er hat“ (Key). Mit dem Kapitän zurück an Bord geht es also ins Schwabenderby gegen die WALTER Tigers und den Zuschauern in der ARENA Ludwigsburg wird gleich zu Jahresbeginn ein echter Leckerbissen geboten. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr. Tickets sind erhältlich an allen Eventim Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline 01805 / 99 11 18 (kostenpflichtig), im Online Ticket Shop oder direkt an der Abendkasse der ARENA Ludwigsburg.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport