FB Twitter Instagram YouTube Google+
„Wir werden wieder alles geben“

„Wir werden wieder alles geben“

Nach dem emotionalen und wichtigen Heimsieg gegen die Telekom Baskets Bonn muss das Team der TBB Trier vor der Allstar-Pause in der Beko BBL noch zwei Mal in fremder Halle antreten. Den Auftakt macht dabei das Gastspiel bei den EWE Baskets Oldenburg am Sonntag ab 18 Uhr in der EWE Arena.
Die Norddeutschen sind bisher klar auf Playoff-Kurs, belegen aktuell den fünften Tabellenplatz in der Beko BBL und präsentieren sich vor allem vor heimischem Publikum bärenstark: von acht Heimspielen konnte das Team von Head Coach Predrag Krunic sechs Partien für sich entscheiden. Getragen wird die Mannschaft vor allem von starken Spielern aus den USA: Der NBA-erfahrene Spielmacher Bobby Brown (Point Guard, 27 Jahre, 1,88 Meter) ist mit 18,3 Punkten und 5,2 Assists pro Partie bester Werfer und viertbester Vorlagengeber der gesamten Liga. Mit Power Forward Ronnie Burrell (28 Jahre, 2,04 Meter, bereits in Köln und Bonn unter Vertrag), Rickey Paulding (Small Forward, 29 Jahre, 1,96 Meter, seit 2007 in Oldenburg), Kenny Hasbrouck (Shooting Guard, 25 Jahre, 1,91 Meter) und Center Adam Chubb (30 Jahre, 2,08 Meter, bereits für Gießen und Berlin in der BBL aktiv) wird die Startformation hochwertig und erfahren komplettiert. Spieler wie der Deutsche Dominik Bahiense de Mello (26 Jahre, Shooting Guard, 1,90 Meter), Milan Majstorovic (28 Jahre, Power Forward, 2,07 Meter) oder auch Robin Smeulders (24 Jahre, Forward/Center, 2,08 Meter) garantieren die notwendige Entlastung von der Bank.

„Der Sieg vor heimischer Kulisse gegen Bonn hat uns allen sehr gut getan und auch hier müssen wir uns wieder bei unseren hervorragenden Fans für die Unterstützung bedanken“, so TBB-Head Coach Henrik Rödl vor der Partie in Oldenburg. „Die EWE Baskets Oldenburg gehen sicherlich als Favorit in dieses Spiel, gerade auch weil sie sehr heimstark sind und auf Playoff-Kurs liegen. Sie sind eine sehr starke Mannschaft mit vielen guten Spielern. Aber wir werden natürlich dennoch versuchen, das Spiel offen zu gestalten, stark zu verteidigen, alles geben und bis zum Ende um eine Siegchance kämpfen.“

Auch das Auswärtsspiel in Oldenburg ist für die Fans der TBB Trier natürlich im LiveStream zu hören. Der LiveStream ist kostenlos abrufbar auf dem neuen Basketballportal www.basketball-stream.de sowie auf den Seiten der Medienpartner Trierischer Volksfreund (www.volksfreund.de) und RTL Radio 93.3 und 97.0 (www.rtlradio.lu). Moderator Chris Schmidt meldet sich gegen 17:20 Uhr mit ersten Analysen von der Hunte.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport