FB Twitter Instagram YouTube Google+
Albatrosse verpflichten früheren Bayern-Star: Combo-Guard Je'Kel Foster wechselt zu ALBA BERLIN

Albatrosse verpflichten früheren Bayern-Star: Combo-Guard Je'Kel Foster wechselt zu ALBA BERLIN

ALBA BERLIN hat sich mit Je'kel Foster verstärkt. Der 29 Jahre alte und 1,91 Meter große US-Guard war zuletzt für Spirou Charleroi in Belgien aktiv und spielte in der Bundesliga bereits für Oldenburg und Bayern München.
1355654562/img_jekel_berlin2.JPG
Foster, der bei ALBA die Nummer 25 tragen wird, wurde aufgrund des langfristigen Ausfalls von Vule Avdalovic (Kreuzbandriss) verpflichtet. Er hat in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterzeichnet und ist am Samstag Nachmittag in Berlin eingetroffen, wo er schnellstmöglich die erforderlichen Fitness- und Medizinchecks absolvieren wird. Seine Freigabe wird zum Anfang der kommenden Woche erwartet.

"Ich bin sehr froh, dass wir zu diesem Zeitpunkt noch einen Spieler wie Je’kel Foster verpflichten konnten.", sagt ALBA-Cheftrainer Sasa Obradovic. "Er kann die Position des Point Guards und des Shooting Guards spielen und wird sich gut mit Heiko Schaffartzik und Dashaun Wood ergänzen. Er ist ein harter Arbeiter, bringt viel Erfahrung mit und hat in seinen letzten Teams Führungsqualitäten bewiesen. Außerdem kennt er sich gut in der Liga aus und wird so keine Eingewöhnungsprobleme haben."

"Ich bin sehr glücklich, für eines der Topteams in der Bundesliga spielen zu können, das es auch noch ins TOP16 der Euroleague geschafft hat.", erklärt Je’kel Foster. "Ich werde für ALBA hart spielen, alles geben und versuchen das tun, was das Team gerade braucht."

Vita Je'kel Foster:

Je'kel Foster wurde am 22. Juli 1983 in Natchez im US-Bundesstaat Mississippi geboren. Nach zwei Saisons in der College-Liga NCAA mit Ohio State machte er seinen ersten Schritt als Basketball-Profi in Deutschland: 2006/2007 spielte er eine Spielzeit für die ENBW Ludwigsburg, wo er mit starken Leistungen auch die Aufmerksamkeit aus anderen Ligen weckte. Einer Saison in Frankreich bei Paris-Levallois 2007/2008 folgte aber die Rückkehr in die Bundesliga, wo er von den EWE Baskets Oldenburg verpflichtet wurde. Als einer der Schlüsselspieler im Team sorgte Je’kel dafür, dass die Niedersachsen 2008/2009 ihren ersten deutschen Meistertitel feiern durften. In der Folgesaison debütierte er im Oldenburger Trikot in der Euroleague und hatte als Topscorer der EWE Baskets großen Anteil daran, dass sie die Bundesliga-Hauptrunde als Tabellenerster abschlossen. In den Playoffs scheiterte Oldenburg jedoch schon im Viertelfinale an Braunschweig, woraufhin Foster 2010/2011 nach Italien zu Vanoli Cremona wechselt. Im Sommer 2011 folgte er dem Ruf des FC Bayern München, der ihn erneut in die Bundesliga führte. Als Topscorer der Bayern brachte er sie in ihrer Aufstiegssaison bis ins Viertelfinale der Playoffs. Im vergangenen Sommer lösten die Münchener noch vor dem Saisonstart den Vertrag mit Foster, woraufhin dieser zum belgischen Topclub Spirou Charleroi weiterzog, wo er nun bis zum Ausscheiden der Belgier im Eurocup aktiv

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport