FB Twitter Instagram YouTube Google+
Bayern heiß auf Revanche zum Rückrundenstart

Bayern heiß auf Revanche zum Rückrundenstart

Am ersten Rückrundenspieltag der Beko BBL-Saison 2011/12 treffen die Basketballer des FC Bayern München am Samstag um 19 Uhr auf die EWE Baskets Oldenburg. Nach den beiden schmerzlichen Auswärtsniederlagen beim Tabellenzweiten ratiopharm ulm sowie dem amtierenden deutschen Meister und Tabellenführer aus Bamberg möchten die Bayern im heimischen Audi Dome wieder in die Erfolgsspur finden und brennen auf den ersten Sieg im Jahr 2012. Bis zum Donnerstag hatten sich bereits 6.000 Basketballfans Karten für den Rückrundenstart gesichert.
Die Baskets aus Oldenburg stehen aktuell auf dem sechsten Tabellenrang. Zuletzt haben sich die Nordlichter um Headcoach Predrag Krunic mit einem souveränen 105:72 Heimerfolg über TBB Trier am letzten Spieltag der Beko BBL-Hinrunde die Teilnahme an den Ausscheidungsspielen für das TOP FOUR-Pokalfinale sichern können. Besonders bemerkenswert ist dabei die Tatsache, dass alle elf eingesetzten Oldenburger in der Partie punkten konnten. Überragender Mann des Spiels war jedoch Adam Chubb mit 18 Punkten und 13 Rebounds. Damit punktete der Oldenburger Centerspieler in der laufenden Beko BBL-Saison bereits zum siebten Mal in zwei Kategorien zweistellig.

Dreh- und Angelpunkt des Oldenburger Spiels ist jedoch Aufbauspieler Bobby Brown. Der 27-jährige US-Amerikaner ist mit durchschnittlich 18,3 Punkten pro Spiel der Topscorer der Liga. Aber auch auf den Flügelpositionen sind die Baskets mit Rickey Paulding hervorragend besetzt. Der athletische Small Forward ist bekannt für seine Sprungkraft und spektakulären Aktionen. Nicht ohne Grund wurden beide Spieler von den Fans in die Startformation des Teams „International“ für das anstehende Beko BBL ALLSTAR Game am 21. Januar in Ludwigsburg gewählt.

Zusätzliches Selbstvertrauen dürften die Norddeutschen unter der Woche getankt haben. In ihrem siebten EuroChallenge-Spiel der Saison konnten die Oldenburger am Dienstag den siebten Sieg einfahren. Zum Auftakt der zweiten Runde setzten sich die Norddeutschen mit 77:69 gegen BK Ventspils aus Lettland durch.

Die Bayern hingegen starten mit Wut im Bauch in die Rückrunde. Nach dem in letzter Sekunde verpassten Sieg in Ulm (75:76) und der Niederlage in Bamberg (79:89) hat sich die Mannschaft nicht unterkriegen lassen – im Gegenteil. Beide Spiele haben gezeigt, dass sich das Team auf dem richtigen Weg befindet. Insbesondere die guten Leistungen von Kapitän Steffen Hamann stimmten Headcoach Dirk Bauermann optimistisch für die Rückrunde.

Beim letzten Aufeinandertreffen der Mannschaften am 6. Spieltag mussten sich die Bayern in Oldenburg noch geschlagen geben. In der streckenweise hochklassigen Partie konnten sich die Baskets in der Schlussphase entscheidend absetzen und das Spiel mit 81:88 für sich entscheiden. Im Audi Dome sinnen die Bayern nun auf eine Revanche und möchten ihre beeindruckende Heimbilanz (acht Siege, eine Niederlage) weiter ausbauen.

Im Hinblick auf die Begegnung sagte Bayern-Headcoach Dirk Bauermann: „Wir gehen in die entscheidende Saisonphase und die Kandidaten für die Playoff-Plätze liegen punktemäßig sehr eng beieinander. Mit Blick auf den direkten Vergleich wird es für uns daher umso wichtiger, einen klaren Sieg einzufahren. Ein entscheidender Faktor wird sein, dass wir Bobby Brown über die gesamte Spieldauer in den Griff kriegen.“

Tip-Off für das erste Bayernspiel der Beko BBL-Rückrunde ist am Samstag (14.01.), 19.00 Uhr, im Audi Dome in München. Einlass ist ab 17.30 Uhr; Karten sind noch im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport