FB Twitter Instagram YouTube Google+
Bayern verlängert Bastian Doreths Vertrag und leiht ihn nach Trier aus

Bayern verlängert Bastian Doreths Vertrag und leiht ihn nach Trier aus

Der FC Bayern München Basketball hat Nationalspieler Bastian Doreth für drei weitere Jahre unter Vertrag genommen. In der kommenden Saison wird der 23-Jährige an die TBB Trier ausgeliehen.
1340636200/img_doreth_news_wechsel.jpgBastian Doreth wechselte 2010 von den Brose Baskets zu den Bayern und erzielte in der ProA-Saison 2010/11 im Schnitt 7,4 Punkte, 3,4 Rebounds und 3 Assists pro Spiel. Dank dieser beeindruckenden Leistung wurde der vielseitige Guard zum ProA-Youngster des Jahres gewählt. Nach dem erfolgreichen Bayern-Aufstieg in die Beko BBL musste sich Doreth aufgrund einer Knieverletzung einer Operation unterziehen und gleich für mehrere Monate pausieren. Am 20. Spieltag kehrte der gebürtige Nürnberger aufs Parkett zurück und konnte bei insgesamt 20 Beko BBL-Einsätzen in der Saison 2011/12 Akzente setzen.

Marko Pesic, Sportdirektor der Bayern-Basketballer, über Bastian Doreth: „Bastian hat bewiesen, dass er ein Riesenpotenzial besitzt und sich auf dem Feld zu einem echten Führungsspieler entwickeln kann. Es stand daher außer Frage, dieses Talent langfristig an den Verein zu binden. Um den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen, muss Bastian auf dem Feld mehr Verantwortung übernehmen. In Trier wird er dafür die optimalen Bedingungen vorfinden. Natürlich hätten wir ihn gerne auch in der nächsten Saison in unserem Kader gehalten, aber ich bin überzeugt, dass es perspektivisch die beste Entscheidung für ihn und den FC Bayern ist.“

Doreth zeichnet sich auf dem Spielfeld vor allem durch seine Gefährlichkeit aus der Distanz und sein überragendes Verteidigungsverhalten aus. Mit seiner bissigen Defense konnte der 1,83 Meter große Franke auch die Aufmerksamkeit von Bundestrainer Svetislav Pesic wecken, der ihn prompt in den vorläufigen Kader der A-Nationalmannschaft berief.

„In Trier habe ich die Chance, mehr Verantwortung auf dem Feld zu übernehmen. Ich kenne Trainer Henrik Rödl bereits sehr gut aus meiner Zeit in der U20-Nationalmannschaft und ich habe vollstes Vertrauen in ihn. Er hat in seiner bisherigen Laufbahn als Trainer bewiesen, dass sich unter seiner Führung vor allem junge Spieler hervorragend entwickeln und ich freue mich auf die erneute Zusammenarbeit“, so Doreth zu seiner Aufgabe in Trier.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport