FB Twitter Instagram YouTube Google+
Beko BBL ALLSTAR Game 2013: Die Fans haben entschieden - Diese zehn Profis dürfen starten!

Beko BBL ALLSTAR Game 2013: Die Fans haben entschieden - Diese zehn Profis dürfen starten!

Beko BBL ALLSTAR Game: Die Fans haben entschieden und die Startformationen festgelegt / Debütant Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm) und „Routinier“ Chris Fleming (Brose Baskets) betreuen die Teams „National“ und „International“
1355487102/img_20121214_loeb_beko-allstarday04.JPGEs hatte sich beim Zwischenstand bereits angedeutet und wurde nun durch das Fan-Voting bestätigt: Die Nationalspieler Per Günther (ratiopharm ulm), Lucca Staiger (Neckar RIESEN Ludwigsburg), Maik Zirbes (Brose Baskets), Heiko Schaffartzik (ALBA BERLIN) und Philipp Schwethelm (ratiopharm ulm) bilden die Startformation des Teams „National“ beim Beko BBL ALLSTAR Game am 19. Januar 2013 in der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG. Ihre Pendants auf Seiten des Teams „International“ heißen John Bryant (ratiopharm ulm), Anton Gavel (Brose Baskets), Bostjan Nachbar (Brose Baskets), DaShaun Wood (ALBA BERLIN) und Jared Jordan (Telekom Baskets Bonn).

Während es sich bei den „Internationalen“ mit Ausnahme von Bryant und Wood um ALLSTAR-Game-Debütanten handelt, trifft dies bei den einheimischen Akteuren lediglich auf Lucca Staiger zu. Günther, Schaffartzik (je vier Nominierungen), Schwethelm (drei) und Zirbes (zwei) sind hingegen schon ALLSTAR-Game-erprobt. Mit jeweils drei Akteuren stellen die Brose Baskets (Meister) und ratiopharm ulm (Vizemeister) das Gros der Spieler.

Und hier gibt es einige Highlights unserer zehn Starter aus dieser Saison:


Betreut werden die beiden Mannschaften von Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm) und Chris Fleming (Brose Baskets). Beide Trainer hatten sich bei der Fan-Wahl unter www.allstarday.de und www.SPORT1.de mit deutlichem Abstand gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt. Während es für „Meister-Macher“ Fleming bereits die dritte ALLSTAR-Berufung ist, feiert Thorsten Leibenath seine ALLSTAR-Game-Premiere. Hinter dem 37-Jährigen landeten Henrik Rödl (TBB), der 2012 das Team „National“ gecoacht hatte, und Stefan Koch (Artland Dragons) auf den Plätzen zwei und drei. Fleming verwies Sasa Obradovic (ALBA BERLIN) und Svetislav Pesic (FC Bayern München) auf die weiteren Plätze.

Spielbeginn des fünften Vergleichs zwischen „National“ und „International“ ist um 20.15 Uhr; die Bilanz lautet aus Sicht der einheimischen Korbjäger 0:4. Insgesamt hatten sich 9.150 User an der Fan-Wahl, die auch über www.SPORT1.de möglich gewesen war, beteiligt.

Team „National“:
1. Per Günther (ratiopharm ulm, PG, 9,2 %), 2. Lucca Staiger (Neckar RIESEN Ludwigsburg, SG, 7,4 %), 3. Maik Zirbes (Brose Baskets, C, 6,2 %), 4. Heiko Schaffartzik (ALBA BERLIN, PG, 6,0 %), 5. Philipp Schwethelm (ratiopharm ulm, SF, 5,2 %);

6. Yassin Idbihi (ALBA BERLIN, C, 4,8 %), 7. Robin Benzing (FC Bayern München, PF, 4,7 %), 8. Jan-Hendrik Jagla (FC Bayern München, SF, 4,5 %), 9. Karsten Tadda (Brose Baskets, SG, 4,0 %), 10. Daniel Theis (ratiopharm ulm, C, 3,6 %).

Team „International“:
1. John Bryant (ratiopharm ulm, C, 9,0 %), 2. Anton Gavel (Brose Baskets, PG, 6,2 %), 3. Bostjan Nachbar (Brose Baskets, PF, 5,1 %), 4. DaShaun Wood (ALBA BERLIN, PG, 3,8 %), 5. Jared Jordan (Telekom Baskets Bonn, PG, 3,6 %);

6. Steven Esterkamp (ratiopharm ulm, SF, 3,5 %), 7. Deon Thompson (ALBA BERLIN, PF, 3,3 %), 8. Allan Ray (ratiopharm ulm, SG, 3,0 %), 9. Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg, SF, 2,4 %), 10. Casey Jacobsen (Brose Baskets, SG, 2,3 %).

Trainer „National“:
1. Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm, 44,7 %), 2. Henrik Rödl (TBB Trier, 32,0 %), 3. Stefan Koch (Artland Dragons, 7,0 %), 4. Sebastian Machowski (EWE Baskets Oldenburg, 5,3 %), 5. Michael Koch (Telekom Baskets Bonn, 4,0 %).

Trainer „International“:
1. Chris Fleming (Brose Baskets, 43,0 %), 2. Sasa Obradovic (ALBA BERLIN, 23,0 %), 3. Svetislav Pesic (FC Bayern München, 13,7 %), 4. Marco van den Berg (BBC Bayreuth, 9,4 %), 5. Igor Perovic (WALTER Tigers Tübingen, 2,9 %).


Neben dem Beko BBL ALLSTAR Game, dem Dunking- und Drei-Punkte-Contest stehen das ALLSTAR-Spiel der Top-Talente aus der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) und die Autogrammstunde mit dem Beko BBL-ALLSTARS auf dem Programm. Los geht’s ab ca. 15.45 Uhr. SPORT1 meldet sich ab 19.45 Uhr live aus der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG.

Rund 5000 Eintrittskarten sind bereits im Vorverkauf abgesetzt worden.Die Tickets für die Veranstaltung sind über CTS EVENTIM unter 01805/570070 erhältlich. Darüber hinaus können Tickets unter www.Beko-BBL.de und den Vorverkaufsstellen von CTS EVENTIM erworben werden. Die Preise liegen zwischen 13,00 Euro (Preiskategorie 5) und 45,00 Euro (Preiskategorie 1). Das Courtside-Ticket ist für 59,00 Euro, das VIP-Ticket für 135,00 Euro zu haben.



Die Ticketpreise (normal / ermäßigt, inklusive Vorverkaufsgebühr):
PK 1: 45,00
PK 2: 35,00 / 28,00
PK 3: 25,00 / 20,00
PK 4: 20,00 / 16,00
PK 5: 16,00 / 13,00

Ermäßigt: Schüler und Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende (18 – 27 Jahre), Schwerbehinderte (ab 50 % Behinderung). Rollstuhlfahrer zahlen Kategorie 4, die Begleitperson erhält freien Eintritt. Ein Kind unter 6 Jahren hat in Begleitung eines Elternteiles freien Eintritt ohne Sitzplatzgarantie.

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport