FB Twitter Instagram YouTube Google+
Berlins Flügelspieler Ioannis Kalampokis im Interview mit der WELT:

Berlins Flügelspieler Ioannis Kalampokis im Interview mit der WELT: "Otto Rehhagel ist wirklich...

Ioannis Kalampokis kam während der Saison als Nachverpflichtung zu ALBA BERLIN. Der griechische Swingman fügte sich in kurzer Zeit gut ein und ist in den Playoffs fester Bestanteil der Rotation von Headcoach Gordon Herbert. Mit Theo Breiding von der Tageszeitung DIE WELT sprach der 33-Jährige über das heutige Spiel bei den s.Oliver Baskets in Würzburg, die Lage in seinem Heimatland und einen gewissen Rehhakles.
1336569397/img_Kalampokis_Anriss.jpg
Welt Online: Sie spielten noch für Paok Saloniki, als Alba im Januar in Würzburg mit 65:84 die höchste Saisonniederlage kassierte. Was haben Ihre Kollegen über die Stimmung dort erzählt?

Ioannis Kalampokis: Dass es da sehr schwierig ist zu spielen, gegen einen sehr aggressiven Gegner in einer sehr aggressiven Atmosphäre. Aber ich glaube, der psychologische Vorteil liegt jetzt bei uns. Auch, weil wir sie nach dieser Niederlage zweimal hintereinander geschlagen haben.

Welt Online: Kann Sie überhaupt noch etwas erschüttern? In Griechenland werden Gegner ja auch schon mal bespuckt und mit Münzen beworfen.

Kalampokis: In Griechenland spielt man oft in so kleinen Hallen wie der in Würzburg. Die Fans hier sind aber nicht ganz so fanatisch. In Griechenland übertreiben sie es hier und da schon, hier unterstützen sie mehr ihre eigene Mannschaft. In so einer Atmosphäre zu spielen, macht Spaß.

Welt Online: Wissen Sie eigentlich, dass in der gleichen Stadt mit einem großen Volkshelden leben?

Kalampokis: Mit wem?

Welt Online: Mit Otto Reh…

Kalampokis: Ja, natürlich Otto Rehhagel. Er ist wirklich ein Held. Als er unser Team zur Europameisterschaft geführt hat, hat er wirklich jeden mitgerissen. Und ich meine nicht nur die Fans. Man hatte auch keine andere Chance, in den Zeitungen, im Fernsehen, alles drehte sich um Fußball und ihn. So oft ist Griechenland ja nicht die Nummer eins in einer Sportart. Es war ein historisches Ereignis, und Fußball ist bei uns die bei weitem beliebteste Sportart. Otto Rehhagel ist bei uns berühmt. Ich wünsche ihm für das Play-down mit Hertha viel, viel Glück.

Auf der Homepage der WELT gibt es das gesamte Interview mit Kalampokis !

Hier noch ein Video-Portrait von ihm und der Spielbericht von der knappen ersten Partie zwischen Berlin und Würzburg:



Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport