FB Twitter Instagram YouTube Google+
Deutschland – Schweden (Freitag, live auf SPORT1): Erhöhtes Augenmerk auf NBA-Profi Jonas Jerebko

Deutschland – Schweden (Freitag, live auf SPORT1): Erhöhtes Augenmerk auf NBA-Profi Jonas Jerebko

Nach dem 101:53 zum Auftakt gegen Luxemburg (101:53) ist der deutschen Nationalmannnschaft mit dem Auswärtssieg in Bulgarien (82:70) der erste “big point” auf dem Weg zur EM 2013 in Slowenien gelungen. Dem soll beim Heimspiel gegen Schweden am morgigen Freitag ein weiterer folgen (20.15 Uhr in der ratiopharm arena in Neu-Ulm, ab 20.00 Uhr live auf SPORT1 und SPORT1.de).
1345716584/img_anriss_tibor.JPG
„Schweden wird ein ganz anderes Spiel als das in Bulgarien. Wir müssen jetzt schnell konstanter in unserem Spiel werden, müssen uns individuell weiter verbessern. Ich wünsche mir eine Defense wie in der ersten Halbzeit in Bulgarien“, sagt Bundestrainer Svetislav Pesic.

Die Nordeuropäer haben bisher einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Zum Auftakt unterlag das Team von Headcoach Brad Dean (ehemals Ulm) in Bulgarien mit 73:78 und schrammte dabei knapp an einem Auswärtssieg vorbei. Im Heimspiel gegen Aserbaidschan machte es Schweden dann besser, musste aber beim klar aussehenden 96:79-Erfolg energischen Widerstand bis in die Schlussminuten überwinden.

Schweden stützt sich im Wesentlichen auf seine beiden Power Forwards. Zum einen ist das Christian Maraker, der in der japanischen Profiliga JBL aktiv ist (17 Punkte im Schnitt in der EM-Quali) und zum anderen natürlich NBA-Profi Jonas Jerebko (22 Punkte im Schnitt). Hier einige Szenen von dem vielseitigen Powerspieler bei den Detroit Pistons und für die schwedische Auswahl:





„Schweden ist ein gutes und sehr motiviertes Team. Wir müssen von Beginn an hellwach sein und dürfen nicht die Kontrolle verlieren. Das Publikum in Ulm wird sicher eine große Rolle spielen. Wir freuen uns auf die tolle Atmosphäre in der ratiopharm arena. Ich habe einige Spiele der Ulmer im Fernsehen verfolgt und war beeindruckt von der großartigen Stimmung. Genau das benötigen meine Spieler auch am Freitag“, appelliert der Bundestrainer an die deutschen Basketballfans in Ulm. Bisher nur 23,5 Prozent liefern die Schweden von jenseits der 6,75-Meter-Linie (12/51), dort waren sie ursprünglich deutlich stärker eingeschätzt worden.

Besonders motiviert in die Partie gehen natürlich die beiden Lokalmatadoren Per Günther und der Neu-Ulmer Philipp Schwethelm, die vor eigenem Publikum antreten dürfen: „Wir freuen uns sehr auf das Spiel und hoffen auf eine volle Arena. Es ist immer etwas Besonderes, für Deutschland zu spielen, und dann noch zusätzlich vor den eigenen Fans.” Aktuell gibt es unter den zwölf ING-DiBa-Korbjägern keine Verletzungen oder Krankheiten zu beklagen. Vor dem Spiel am Freitag stehen in Ulm noch vier Trainingseinheiten auf dem Programm.

Die Partie gegen Schweden wird (ab 20:00 Uhr live im Free-TV auf SPORT1 sowie im kostenlosen Live-Stream auf SPORT1.de gezeigt) wird von Sascha Bandermann moderiert und von Michael Körner kommentiert. Experte ist Ex-Nationalspieler Stephan Baeck.

Mit Topscorer Jan Jagla, Robin Benzing, Per Günther, Lucca Staiger und Tibor Pleiß punkteten fünf deutsche Spieler bisher im Schnitt zweistellig. Kein Team hat nach den ersten beiden Spielen mehr Dreier als die deutsche Mannschaft eingenetzt (26/60 Dreier, 43,3 3P%), die 91,5 Punkte im Schnitt sowie die durchschnittlich 19 Assists reichen im Ländervergleich jeweils für den dritten Platz in der EM-Qualifikation.

Ergebnisse EM-Qualifikationsgruppe B:

Luxemburg – Aserbaidschan 78:101
Bulgarien – Schweden 78:73
Deutschland – Luxemburg 101:53
Aserbaidschan – Bulgarien 88:73
Bulgarien – Deutschland 70:82
Schweden – Aserbaidschan 96:79

(Hier geht es zur Tabelle. Die jeweils beiden Ersten sowie die vier besten Dritten der sechs Qualifikationsgruppen erreichen die Endrunde.)

Spieltermine EM-Qualifikation (jeweils deutsche Zeit):

Fr., 24. August 2012, 20.15 Uhr: Deutschland – Schweden (ratiopharm arena, Neu-Ulm, SPORT1)
Mo., 27. August 2012, 17.00 Uhr: Aserbaidschan – Deutschland (Baku)
So., 2. September 2012, 16.00 Uhr: Luxemburg – Deutschland (Luxemburg)
Mi., 5. September 2012, 19.15 Uhr: Deutschland – Bulgarien (Arena Trier)
Sa., 8. September 2012, 17.00 Uhr: Schweden – Deutschland (Norrköping)
Di., 11. September 2012, 19.30 Uhr: Deutschland – Aserbaidschan (EWE Arena, Oldenburg, SPORT1)
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport