FB Twitter Instagram YouTube Google+
Dezimierte Eisbären erwarten unberechenbare Feuervögel

Dezimierte Eisbären erwarten unberechenbare Feuervögel

Am kommenden Sonntag (16 Uhr, Stadthalle Bremerhaven) starten die Eisbären Bremerhaven mit einem Heimspiel gegen Phoenix Hagen in die Rückrunde der Beko Basketball Bundesliga. Es ist ein Spiel mit besonderen Vorzeichen, denn bereits am vergangenen Wochenende standen sich beide Teams in der Hagener ENERVIE-Arena gegenüber.
Während die Gäste aus Westfalen unter der Woche Verstärkung in Form ihres neuen US-Aufbauspielers Patrick Sparks bekommen haben, müssen die Eisbären wie schon vor Wochenfrist auf zwei ihrer Leistungsträger verzichten. Der langzeitverletzte Kapitän Torrell Martin fällt gegen die Feuervögel ebenso aus wie Jason Cain, der an einer offenen Luxation des Zeigefingers laboriert.

„Wir haben die Belastung im Training in dieser Woche ein wenig runtergefahren. Zum einen, weil das Spiel in Hagen viel Kraft gekostet hat. Zum anderen, weil weitere Spieler leicht angeschlagen waren. Ich gehe jedoch davon aus, dass am Sonntag bis auf Jason und Torrell alle wieder einsatzbereit sind“, erklärt Eisbären-Trainer Doug Spradley.

Trotz des 96:88-Sieges seiner Schützlinge im Auftaktduell bei den Feuervögeln hat Spradley noch etliche Verbesserungsmöglichkeiten ausgemacht. „Wir haben in Hagen zu viele Punkte kassiert. Die Abstimmung in der Defensive war nicht optimal. Geichwohl es natürlich schwer ist gegen ein so unberechenbares Team wie Phoenix zu spielen. Am Sonntag wird entscheidend sein, ob wir es schaffen, besser als vor einer Woche zu verteidigen“, glaubt der Eisbären-Dompteur.

Mit dem Verlauf der Hinrunde ist Spradley zufrieden, „auch wenn wir das eine oder andere Spiel mehr hätten gewinnen können“. Es sei genügend Potenzial in der Mannschaft vorhanden, um eine noch bessere Rückrunde zu spielen. Allerdings sei es angesichts der großen Leistungsdichte in der Beko BBL schwer, eine Prognose zu wagen. „Wenn wir erst einmal wieder komplett sind, haben wir sehr viele Möglichkeiten. Ob es am Ende erneut für die Playoffs reicht, wird man sehen“, so Spradley.

Karten für das Rückspiel gegen Phoenix Hagen mit den beiden Ex-Eisbären Brandon Brooks und Zygimantas Jonusas gibt es unter www.DieEisbaeren.de und bei allen Vorverkaufsstellen von ADticket. Die Tageskasse der Stadthalle öffnet am Sonntag um 14.30 Uhr.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport