FB Twitter Instagram YouTube Google+
Die Playoffs 2012 der Beko BBL: Paarungen, Spieltermine und TV-Partien

Die Playoffs 2012 der Beko BBL: Paarungen, Spieltermine und TV-Partien

Telekom Baskets Bonn mit 81:62-Erfolg über die FRAPORT SKYLINERS / Phoenix Hagen schafft nach 85:72-Sieg über LTi GIESSEN 46ers den Klassenerhalt und schickt die Hessen in die ProA / SPORT1 steigt am 3. Mai in die Live-Übertragungen ein / 50.190 Zuschauer (5.577 im Schnitt) sehen die neun Partien und sorgen für Bestmarke
Die Telekom Baskets Bonn haben sich am 34. und letzten Hauptrunden-Spieltag, der mit 50.190 Besuchern (5.577 im Schnitt) der bestbesuchte in der Liga-Geschichte war, den letzten Playoff-Platz in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) gesichert. Die Mannschaft von Headcoach Michael Koch gewann das „Alles-oder-Nichts“-Spiel gegen den direkten Konkurrenten FRAPORT SKYLINERS mit 81:62 und zieht somit als Tabellenachter in die K.o.-Runde ein. Gegner dort ist der Deutsche Meister und Pokalsieger Brose Baskets.

Die Hauptrunde auf dem zweiten Platz beendete ratiopharm ulm, das sich mit 91:65 gegen die s.Oliver Baskets durchsetzte. Während die Ulmer auf die New Yorker Phantoms Braunschweig (Tabellensiebter) treffen – die Niedersachsen verloren ihr letztes Spiel bei ALBA BERLIN mit 64:79 –, bekommen es die Würzburger als Tabellensechster mit den „Albatrossen“ (Tabellendritter) zu tun. In der letzten Viertelfinalpaarung stehen sich die Artland Dragons (Tabellenvierter) und der FC Bayern München (Tabellenfünfter) gegenüber. Los geht’s mit den ersten Spielen der K.o.-Runde am Donnerstag, den 3. Mai, Samstag, den 5. Mai, und Sonntag, den 6. Mai 2012.

SPORT1 zeigt auf seinen Plattformen SPORT1, SPORT1+ und SPORT1.de bis zu 23 Spiele der Playoffs live. Im Free-TV auf SPORT1 sind ausgewählte Viertel- und Halbfinal-Spiele sowie die gesamte Final-Serie live zu sehen. Auf SPORT1+ und im Livestream auf SPORT1.de werden darüber hinaus bis zu fünf weitere Playoff-Spiele exklusiv übertragen.

Den Gang in die ProA antreten müssen neben der BG Göttingen auch die LTi GIESSEN 46ers. Die Hessen unterlagen im „Abstiegs-Endspiel“ bei Phoenix Hagen mit 72:85 (33:45).

1335700612/img_po-bracket2.JPG

Brose Baskets (1.) – Telekom Baskets Bonn (8.)
Die Spieltermine: Donnerstag, 3. Mai, 19.50 Uhr (in Bamberg, live auf SPORT1), Mittwoch, 9. Mai, 19.30 Uhr (in Bonn), Samstag, 12. Mai, 20.15 Uhr (in Bamberg, live auf SPORT1), * Dienstag, 15. Mai (in Bonn), * Donnerstag, 17. Mai (in Bamberg).

ratiopharm ulm (2.) – New Yorker Phantoms Braunschweig (7.)
Die Spieltermine: Samstag, 5. Mai, 19.00 Uhr (in Ulm), Donnerstag, 10. Mai, 19.15 Uhr (in Braunschweig, live auf SPORT1), Sonntag, 13. Mai, 15.05 Uhr (in Ulm, live auf SPORT1+), * Dienstag, 15. Mai (in Braunschweig), * Donnerstag, 17. Mai (in Ulm).

ALBA BERLIN (3.) – s.Oliver Baskets (6.)
Die Spieltermine: Sonntag, 6. Mai, 18.00 Uhr (in Berlin, live auf SPORT1+), Mittwoch, 9. Mai, 19.00 Uhr (in Würzburg), Samstag, 12. Mai, 16.00 Uhr (in Berlin),
* Dienstag, 15. Mai (in Würzburg), * Donnerstag, 17. Mai (in Berlin).

Artland Dragons (4.) – FC Bayern München (5.)
Die Spieltermine: Samstag, 5. Mai, 20.00 Uhr (in Quakenbrück), Dienstag, 8. Mai, 18.00 Uhr (in München, live auf SPORT1), Samstag, 12. Mai, 14.00 Uhr (in Quakenbrück, live auf SPORT1), * Dienstag, 15. Mai (in München), * Donnerstag, 17. Mai (in Quakenbrück).

* = falls nötig (Uhrzeiten richten sich nach TV-Übertragungen und können sich ggf. noch ändern)

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport