FB Twitter Instagram YouTube Google+
Eine Reizung im Knie zwingt Mason-Griffin zur Operation. Standby-Spieler Kelvin Torbert wird...

Eine Reizung im Knie zwingt Mason-Griffin zur Operation. Standby-Spieler Kelvin Torbert wird...

Tommy Mason-Griffin droht eine Zwangspause. Der explosive Guard wird am Dienstag in Biberach am Knie operiert. „Eine Reizung im Knie hat ihm permanent Schmerzen bereitet.
Die Ursache dafür muss nun operativ entfernt werden“, erklärt Manager Dr. Thomas Stoll, der sich von der OP erhofft, Mason-Griffin in den Playoffs wieder einsetzen zu können. „Unser Kampf um Platz zwei wird dadurch natürlich noch schwerer“, so Stoll.

1333192895/img_Mason-Griffin.jpg

Um die nötige Tiefe im Kader und der Rotation aufrecht erhalten zu können, wird der sogenannte Standby-Spieler Kelvin Torbert aktiviert. Der 29-jährige Guard wird am Sonntag in Ulm erwartet, soll aber beim Auswärtsspiel in Frankfurt noch nicht zum Einsatz kommen. Gegen die Skyliners werden also zunächst auf Per Günther und Isaiah Swann mehr Arbeit und Minuten zukommen.

Der 1,93 Meter große Torbert soll dann im Laufe der nächsten Woche in das Team von ratiopharm ulm integriert werden. Wenngleich das während einer Saison sehr schwierig ist, spricht für den Combo-Guard, dass er über reichlich Erfahrung in Europa verfügt. In Belgien (Dexia Mons-Hainaut) stand er zweimal im Finale, in Russland im Halbfinale (Ural Ekaterinburg) und die Beko BBL kennt er auch schon ein wenig: Der BBC Bayreuth testete den in Michigan geborenen Amerikaner vor Beginn der laufenden Spielzeit.

Biografie Kelvin Torbert

Kelvin Torbert wurde am 24. Mai 1983 in Flint, Michigan, in den USA geboren. Seine Collegezeit absolvierte er an der Michigan State University. Insgesamt trug er das Trikot der Spartans 127 Mal, kam dabei auf durchschnittlich 11,0 Punkte und 3,5 Rebounds. 37 Prozent aller Dreipunktewürfe konnte der als Shooting Guard und Small Forward spielende Kelvin Torbert dabei verwandeln.

Im Sommer 2005 wurde Torbert von den Tunica Gamblers (WBA) gedraftet, zudem spielte er in der Minnesota Summer League für die Toronto Raptors. Die Spielzeit jedoch absolvierte der 193 cm große US-Amerikaner in Europa, bei JL Bourg Basket in Frankreich. Hier kam er in 33 Spielen auf 11,8 Punkte, 3,2 Rebounds sowie 2,5 Assists. Nach Belgien zog es Kelvin Torbert in der anschließenden Spielzeit, wo er im Trikot von Euphony Bree 36 Erstliga-Spiele bestritt. Mit 15,9 Punkten war er fünftbester Schütze in der Liga, hinzu kamen 3,6 Rebounds und 2,4 Assists.

In der Saison 2007/2008 wechselte Torbert zurück nach Frankreich, diesmal zum Hauptstadtclub Paris-Levallois. Hier spielte er an der Seite des Münchners Je’Kel Foster und kam in 30 Spielen auf 7,0 Punkte, 2,2 Rebounds und 1,5 Assists.

Von 2008 bis 2010 trug Kelvin Torbert für zwei Jahre das Trikot des belgischen Clubs Dexia Mons-Hainaut. In beiden Spielzeiten kam er dabei auch auf EuroChallenge-Spiele. 2008/2009 waren es zwölf (14,8 Punkte, 2,8 Rebounds, 2,2 Assists), 2009/2010 vier (9,5 Zähler, 2,8 Rebounds, 2,5 Assists). In der belgischen D1 bestritt er in seiner ersten Spielzeit 32 Partien mit 13,6 Punkten, 3,3 Rebounds und 1,8 Assits, in der zweiten waren es 32 Einsätze bei 13,1 Zählern, 3,4 Rebounds sowie 1,9 Vorlagen.

Vor der letzten Saison veränderte sich Torbert zunächst zum griechischen Club Iraklis Saloniki, was aber nur ein kurzes Intermezzo darstellen sollte. Schon im November heuerte der treffsichere Dreierschütze beim russischen Superligisten Ural Ekaterinburg an. In 41 Partien (acht Playoff-Spiele) gelangen ihm dabei im Schnitt 12,9 Punkte, 4,3 Rebounds sowie 2,1 Assists.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport