FB Twitter Instagram YouTube Google+
Hinrunden-Ausklang bei den Phantoms

Hinrunden-Ausklang bei den Phantoms

Dort, wo der BBC Bayreuth im Oktober 2010 seine erste Partie in der Beko Basketball Bundesliga bestritt, endet am kommenden Samstag, 7. Januar, die Hinrunde der aktuellen Spielzeit. Es geht nach Braunschweig, wo ab 19:30 Uhr die New Yorker Phantoms auf das Team von Marco van den Berg und Tim Nees wartet. Mit einem Sieg will der BBC Anschluss an das Mittelfeld halten während sich die Niedersachsen für den BBL-Pokal qualifizieren wollen.
Im Vorjahr erreichten die Phantoms nach der Hinrunde Platz fünf, genau dort reiht sich die Mannschaft von Trainer Sebastian Machowski auch aktuell in die Tabelle ein. Mit neun Siegen und sieben Niederlagen führt man eine Mini-Tabelle gegen die punktgleichen Teams aus Oldenburg, Würzburg und München an. Gegenüber dem BBC haben die Phantoms zwei Siege mehr auf ihrem Konto. In den letzten fünf Spielen wechselten sich immer Sieg und Niederlage ab, nach einer knappen 86:88 Heimniederlage gegen Ulm gewann man zuletzt das Niedersachsenderby gegen Göttingen mit 66:76.

Eine Hiobsbotschaft gab es für den nächsten BBC-Gegner in dieser Woche. Der bislang beste Punktesammler (13,4) und Rebounder (5,6), Rich Melzer (Power Forward, USA, 32, 204 cm, Hapoel Holon/Israel) fällt nach dem Bruch des kleinen Fingers der rechten Hand vorerst aus. Ihm folgen in der internen Teamwertung LaMarr Greer (Point Guard, USA, 35, 196 cm) mit 11,7 und Kyle Visser (Center, USA, 26, 211 cm) mit 10,2 Zählern.

9,2 Punkte sammelte bislang der nachverpflichtete Branko Jorovic (Serbien, Power Forward, 30, 205 cm, Enosi Kavales/Griechenland), Point Guard Stephen Dennis (USA, 30, 196 cm) kommt im Schnitt auf 8,4 Punkte. Der von ALBA BERLIN gekommende Immanuel McElroy (Shooting Guard, USA, 31, 194 cm) erzielt durchschnittlich 8,2 Zähler und legt 2,9 Mal pro Spiel auf einen besser postierten Mitspieler ab, zum Beispiel Michael Umeh (Shooting Guard, USA, 27, 188 cm, Blancos de Rueda Valladolid/Spanien). Er spielte bislang viermal für die New Yorker Phantoms und sammelte dabei 6,5 Zähler pro Einsatz.

Neben diesen sieben Ausländern wurden bislang sechs deutsche Spieler eingesetzt. Allen voran Nils Mittmann (Power Forward, 32, 201 cm), der 4,3 Zähler pro Spiel erzielt, Robert Kulawick (Shooting Guard, 25, 193 cm, BG Göttingen) mit 3,6 Punkten oder das erst einmal aufgelaufene Eigengewächs Lucas Gertz (Shooting Guard, 21, 196 cm). Er erzielte dabei drei Zähler. Der größte Spieler der Liga, Nic Schneiders (Center, 27, 221 cm) kommt auf 2,8 Punkte, Daniel Theis (Center, 19, 204 cm) auf 2,2 und Dennis Schröder (Point Guard, 18, 186 cm) auf 1,5 Zähler.

Nach den beiden knappen Niederlagen in München und gegen Bamberg hofft BBC-Trainer Marco van den Berg auf den achten Saisonsieg: „Wir brauchen einen Sieg, um im Mittelfeld zu bleiben. Aber auch Braunschweig will gewinnen um sich für die Pokalrunde zu qualifizieren. Es wird eine schwere Partie für uns werden. Wir müssen wieder mit hoher Intensität spielen und schnell zu unserem Spiel finden.“

Auch aus Braunschweig wird Radio Mainwelle live im Stream und im Radio vom Spiel berichten. Erstmals melden sich die Reporter ab 19 Uhr aus der Volkswagen Halle. Auch die Bayreuth BATS werden sich auf den Weg nach Niedersachsen machen. Im Fanbus sind noch Plätze frei, weitere Informationen unter www.bayreuth-bats.de.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport