FB Twitter Instagram YouTube Google+
Kanadier Scott Morrison wird neuer Eisbären-Center

Kanadier Scott Morrison wird neuer Eisbären-Center

Er misst satte 2,12 Meter, ist ein guter Shotblocker und hat schon am College von Portland State in den USA mit hervorragenden Wurfquoten von sich Reden gemacht: Der kanadische Center Scott Morrison wird neuer "Big Man" beim Beko Basketball-Bundesligisten Eisbären Bremerhaven.
1342006258/img_morrison-620x460.jpgDer 26-Jährige, der in der vergangenen Saison gemeinsam mit dem neuen Eisbären-Spielmacher Stanley Burrell für den polnischen Erstligisten Energa Czarni Slupsk auf Korbjagd ging, hat in Bremerhaven einen Vertrag für die Spielzeit 2012/2013 unterschrieben.

Scott Morrison hat seine Karriere als Profi-Basketballer 2008 in Ungarn bei Albacomp Szekesfehervar begonnen. Ein Jahr später wechselte der Center aus Vancouver ins Baltikum zum dortigen Spitzenklub Tartu Rock und wurde 2010 auf Anhieb estnischer Meister. Auch auf internationalem Parkett in der Eurochallenge setzte Morrison während dieser Zeit eine Duftmarke. Durchschnittlich 13,2 Punkte (69,6 Prozent Trefferquote), 6 Rebounds und 2 Blocks pro Spiel steuerte der Kanadier auf europäischer Bühne bei, um sich im folgenden Sommer dem ukrainischen Erstligisten Politekhnika-Halychyna anzuschließen.

Es folgte der Wechsel in die polnische Eliteliga PLK, wo der Neu-Eisbär zunächst für Anwil Wloclawek und dann für Energa Czarni Slupsk die Basketball-Schuhe schnürte. In Slupsk gehörte Morrison gemeinsam mit seinem alten und neuen Teamkameraden Stanley Burrell zu den Leistungsträgern. Seine Statistiken: Bei durchschnittlich 22 Minuten Einsatzzeit kam er auf 10,6 Punkte, 5,7 Rebounds und 1,3 Blocks pro Spiel. Morrisons Feldwurfquote lag in Slupsk bei exzellenten 63,4 Prozent.

„Scott hat bei all seinen bisherigen Stationen sehr effektiv agiert. Dennoch bin ich der Meinung, dass sein Potenzial noch nicht gänzlich ausgeschöpft ist“, so Eisbären-Trainer Doug Spradley. Das sehe sein neuer Schützling im Übrigen genauso. „Scott ist heiß und möchte bei den Eisbären den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Dass er in Polen bereits mit Stanley Burrell zusammen gespielt hat, ist sicherlich kein Nachteil. Beide haben in Slupsk sehr erfolgreich im Pick&Roll agiert“, weiß Spradley.

Zu den Stärken seines neuen Centers, der 2009 zum Kader der kanadischen Nationalmannschaft gehörte, zählt der Eisbären-Dompteur unter anderem das Timing und den Shooting-Touch. „Scott hat ein sehr weiches Händchen, kann sowohl aus der Nah- als auch aus der Mitteldistanz abschließen“, so Spradley.

Zur Person:

Größe: 2,12 Meter
Gewicht: 103 Kilogramm
Position: Center
Geburtstag: 3. Januar 1986
Nationalität: Kanada
Letzter Verein: Energa Czarni Slupsk (POL)

Hier gibt es einige Highlights aus seiner Zeit in Estland:



Nach der Verpflichtung von Morrison umfasst der Eisbären-Kader aktuell sieben Spieler. Neben Morrison stehen Stanley Burrell, Justin Stommes, Philip Zwiener, Jacob Burtschi sowie Jermain Raffington und Anthony Canty unter Vertrag.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport