FB Twitter Instagram YouTube Google+
King of the Rock: Freak-City Bamberg krönt den Streetball-König

King of the Rock: Freak-City Bamberg krönt den Streetball-König

Als Basketball-Hochburg ist Bamberg heiße Action und spektakuläre Zweikämpfe auf dem Court gewohnt. Erstmals kommen jedoch mit dem Deutschlandfinale von Red Bull King of the Rock die härtesten Streetball-Battles in die Stadt.
Die 32 besten Streetballer Deutschlands haben sich über sieben Qualifier von April bis Anfang Mai ins Finale nach Bamberg gespielt. Am Freitag, den 11. Mai kommt es zum Show-Down. Heiße „One-On-One-Battles“ ab 19.30 Uhr in der alten Posthalle in Bamberg (Memmelsdorferstraße 211). Es wird ehrgeizig gefighted. Denn nur einer gewinnt den Einzug ins World-Final von Red Bull King of the Rock auf Alcatraz. Nur einer löst das Ticket aber alle Zuschauer können den Sieger aus Bamberg feiern. Der Slam-Dunk-Contest und der Live-Act des bekannten Hamburger HipHop Trios Eljot Quent heizen „Freak-City“ ein! Damit wird es laut ab 23 Uhr in der alten Posthalle in Bamberg. Für den Eintritt von fünf Euro löst man ebenfalls das Ticket zur Party auf dem Center Court. Tickets gibt es ab Samstag den 28. April im Fanshop der Brose Baskets „Ballerz World“ sowie am „Ballerz World“ Stand bei den nächsten Heimspielen der Brose Baskets – und selbstverständlich an der Abendkasse am 11. Mai beim Deutschlandfinale von Red Bull King of the Rock. Mehr Informationen unter: www.redbull.de/redbullkingoftherock

1336642269/img_anriss.jpg
Drittes Halbfinalspiel der „Brose Baskets Bamberg“ in der Playoff-Runde am 12. Mai. Welcher Basketball-Fan aus Bamberg und Umgebung hat den Termin nicht bereits fix eingeplant? Wer harte Zweikämpfe auf dem Court liebt, sollte sich aber zudem den Freitag 11. Mai fett im Kalender markieren: In der alten Posthalle in Bamberg (Memmelsdorferstraße 211) wird „Freak-City“ Bamberg den Sieger des Deutschlandfinales von Red Bull King of the Rock nach Alcatraz schicken. Jahrzehntelang haben dort tausende Häftlinge versucht von diesem Ort zu fliehen. Gelungen ist die Flucht von Alcatraz offiziell keinem Einzigen von ihnen. Selbst berühmte Gangster wie Al Capone wurden hinter den dicken Gefängnismauern von Alcatraz sicher verwahrt. Genau dieser Ort ist für jeden der 32 Deutschlandfinalisten am 11. Mai das oberste Ziel. Denn am 22. September wird auf Alcatraz unter 27 teilnehmenden Nationen der „Red Bull King of the Rock“ - der härteste Streetballer der Welt gekrönt.

1336642296/img_red_bull2.jpg
Bei sieben Qualifiern von Hamburg bis München haben die 32 Finalisten aus Bamberg bereits gezeigt, dass sie das „On-On-One“-Kampf beherrschen. Ab 19.30 Uhr heißt es dann „The battle is on!“ In vier Viertelfinalen, zwei Halbfinalen und dem großen Finale wird der „Red Bull King of the Rock“ im K.O.-System ausgespielt. Dazwischen werden „Highflyer“ wie Benjamin Salu Tadi (Gewinner bei den Offenen Deutschen Dunking-Meisterschaften 2011 der Beko BBL) beim Slam Dunk Contest zeigen, wer die fettesten Dunks macht. Gegen 23.00 Uhr wird der Streetballkönig Deutschlands gekürt und das Ticket nach Alcatraz zum Weltfinale von Red Bull King of the Rock überreicht! Gefeiert wird anschließend zu den Beats von DJ Ron und einer Live-Act des HipHip-Trios Eljot Quent aus Hamburg direkt vor Ort auf dem Centercourt.

Tickets für das Deutschland-Finale von Red Bull King of the Rock am 11. Mai gibt es im Vorverkauf ab Samstag, den 28. April im Fanshop der Brose Baskets „Ballerz World“ in Bamberg sowie an deren Stand bei den Heimspielen der Brose Baskets. Selbstverständlich gibt es noch ein Kontingent an der Abendkasse vor Ort. Ticketpreis für alle Zuschauer fünf Euro.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport