FB Twitter Instagram YouTube Google+
Ludwigsburg erlebt Heimdebakel gegen Bamberg - 59:89-Niederlage gegen den Deutschen Meister

Ludwigsburg erlebt Heimdebakel gegen Bamberg - 59:89-Niederlage gegen den Deutschen Meister

Die Brose Baskets haben zum Abschluss des 8. Spieltags in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Die Franken feierten bei den Neckar RIESEN Ludwigsburg einen deutlichen 89:59 (57:34)-Erfolg und schieben sich auf Rang zwei in der Tabelle.
Ludwigsburg bleibt nach der fünften Saisonniederlage auf Platz zwölf.

Von Frank M. Gauck

Nach ausgeglichenem Beginn drückten die „Freaks“ vor 3.050 Zuschauern in der Arena Ludwigsburg auf’s Tempo und hatten sich bereits bis zur Pause einen klaren 23-Punkte-Vorsprung erspielt. Verantwortlich dafür war eine starke Quote von jenseits der 6,75-Meter-Linie: 59 Prozent (10/17) aller Würfe fanden den Weg in den Ludwigsburger Korb.

Im zweiten Durchgang kontrollierte der Deutsche Meister weiter das Spiel und hatte beim Stand von 77:44 nach dem dritten Viertel die einseitige Partie vorzeitig entschieden. Bambergs Headcoach Chris Fleming nutzte die Gelegenheit und brachte in den letzten Minuten seine „Youngster“ Johannes Richter und Manuel Rockmann.

Die besten Werfer des Spiels waren für Ludwigsburg John Turek (18 Pkt.) und Lucca Staiger (15). Bamberg hatte in Maik Zirbes (17 Pkt.) und Bostjan Nachbar (15) die sichersten Korbschützen.

Neckar RIESEN Ludwigsburg - Brose Baskets



Headcoach Steven Key (Ludwigsburg): „Nach fünf Minuten stand es noch 16:16, danach hat Bamberg den Druck in der Verteidigung erhöht und wir sind nicht gut damit zurecht gekommen. Wir sind dann immer einen Schritt zurückgegangen, anstatt offensiv mit dem physischen Spiel der Bamberger umzugehen. In der Folge hatten wir einige leichte Ballverluste und letztlich keine Chance mehr.“

Headcoach Chris Fleming (Bamberg): „Nachdem Ludwigsburg in dieser Saison schon Berlin und Ulm hat besiegen können, hatten wir großen Respekt hierher zu kommen, zumal wir die letzten Beko BBL-Spiele im Anschluss an die Euroleague meist nicht besonders souverän gespielt haben. Heute kann ich allerdings sehr zufrieden sein, denn ich denke, dass wir als Team hart und konsequent verteidigt haben.“

#Courtside Reporter Darijan war wieder für euch in der Arena unterwegs!





Videos zum Spieltag gibt es in Kürze bei Beko-BBL.tv.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport