FB Twitter Instagram YouTube Google+
Mitteldeutscher BC: Sharaud Curry kommt aus Österreich

Mitteldeutscher BC: Sharaud Curry kommt aus Österreich

Der Mitteldeutsche Basketball Club hat mit Morris Sharaud Curry einen neuen Point Guard gefunden. Der 25-Jährige kommt vom österreichischen Vizemeister Allianz Swans Gmunden. In Österreich wurde er zum Spieler des Jahres gewählt. Der 1,78 Meter große Spieler sammelte zuvor Erfahrung bei AEK Athen (Griechenland) und AZS Koszalin (Polen). Hingegen wird Louis Hinnant nicht zum MBC zurückkehren.
Ein weiterer Neuzugang wird ab dem 13. August beim Trainingsauftakt des Mitteldeutschen Basketball Clubs mit von der Partie sein. Sharaud Curry verstärkt die Wölfe als neuer Point Guard. Der 1,78 Meter große US-Boy kommt aus der österreichischen Basketball-Bundesliga vom Vizemeister Allianz Swans Gmunden, wo er mit 18,0 Punkten im Schnitt absoluter Leistungsträger der Mannschaft war. Außerdem platzierte sich der 25-Jährige ligaweit auf Rang sechs der besten Scorer und 5,0 Assists im Schnitt brachten ihn ebenfalls Platz sechs der besten Passgeber ein. In 41 Spielen stand Curry durchschnittlich 33 Minuten auf dem Parkett und verhalf seinem Team nicht nur zur Hauptrundenmeisterschaft, sondern auch zum Finaleinzug in den Play-Offs. Dort mussten sich die Österreicher nur Klosterneuburg 3:1 geschlagen geben, der Basketballer wurde im Anschluss als MVP, dem besten Spieler der Saison, ausgezeichnet. Neben dem Vizemeistertitel heimsten sich die Swans um den US-Guard außerdem den Pokalsieg und den Supercup ein, bei letzterem wurde Sharaud Curry ebenfalls zum wertvollsten Spieler gewählt. Das Basketballportal Eurobasket.com hat den Neuzugang zudem zum Guard des Jahres, ausländischen Spieler des Jahres und in das Allstar-Team gewählt. „Wir haben uns im Vorfeld für einen kleineren Point Guard entschieden, da die Tendenzen in der Beko BBL in diese Richtung gehen. Die kleineren Guards dominieren immer mehr und unser neuer Spieler wird da gut mithalten und überraschen können. Sharaud ist ein kleiner und schneller Aufbauspieler, der sehr gut das Tempo kontrolliert, Pick & Roll spielt und ein ausgezeichneter Werfer ist. Er hat in Österreich eine super Saison hingelegt, ist hungrig und nun bereit, auf einem höheren Niveau zu spielen. In unseren Gesprächen hat er mit seiner Einstellung überzeugt“, so Silvano Poropat über seinen neuen Schützling.

1343228021/img_news_2012_937.jpgDer in Gainesville, Georgia aufgewachsene Amerikaner besuchte zunächst die ortsansässige High School, bevor er an die knapp 100 km entfernte Joseph Wheeler High School wechselte. Das machte sich bezahlt, denn mit seinem Team gewann er 2003 und 2005 die Staatenmeisterschaft. Ab 2005 besuchte der Point Guard das Providence College in Rhode Island, wo er im Trikot der Friars in der NCAA auf Korbjagd ging und Werte im guten Zweistelligen Bereich ablieferte. In der Big East Conference, der Stärksten und Erfolgreichsten unter den College-Konferenzen, wusste Curry schnell zu überzeugen und wurde 2006 ins All-Rookie-Team (Team der besten Neulinge) gewählt. Nach seinem Abschluss in Sozialwissenschaften mit Nebenfach Afrikanistik zog es den wendigen Aufbauspieler nach Europa, wo er 2010 zunächst beim polnischen Erstligisten Koszalin und danach beim griechischen Top-Club AEK Athen spielte. Bei beiden Clubs kam er jedoch nur auf insgesamt zehn Einsätze. In der abgelaufenen Spielzeit entschied sich Curry dann für ein Angebot mit mehr Einsatzzeit und unterschrieb in Österreich. Der Neuzugang kann seine Ankunft in Deutschland kaum erwarten: „Ich danke dem MBC, dass sie mich unter Vertrag nehmen, es wird sehr gut passen. Deutschland hat kulturell viel zu bieten und ich kann es kaum erwarten, das auf dem Parkett und abseits zu erleben. Ich freue mich schon, mein neues Team zu treffen und auf die vor uns liegende Saison. Die Wölfe kommen!“

Die Vertragsunterschrift von Morris Sharaud Curry bedeutet gleichzeitig ein Abschied von Louis Hinnant, die Wölfe machten von ihrer Option Gebrauch den Vertrag nicht weiterzuführen. „Louis hat uns in der letzten Saison in wichtigen Phasen sehr geholfen und dafür möchten wir uns bei ihm bedanken! Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, bedankt sich MBC-Geschäftsführer Martin Geissler bei dem Akteur aus dem Meisterteam 2012.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport