FB Twitter Instagram YouTube Google+
Point Guard Tommy Mason-Griffin verlängert bei ratiopharm ulm: Ein Stück Zukunft gesichert!

Point Guard Tommy Mason-Griffin verlängert bei ratiopharm ulm: Ein Stück Zukunft gesichert!

Vor Spiel zwei der „best of five“ Serie gegen Braunschweig (Donnerstag, 19.15 Uhr live auf Sport 1) verlängert Tommy Mason-Griffin seinen Vertrag vorzeitig um ein Jahr.
1336549560/img_tommy.jpg
Zwei Tage vor dem zweiten Playoff-Viertelfinale in Braunschweig (live auf SPORT1) wartet ratiopharm ulm mit einer spektakulären Nachricht auf: Der 21-jährige Point Guard Tommy Mason-Griffin verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Der dynamische Amerikaner wird somit auch in der Saison 2012/13 als „zweiter starting Point Guard“ (Leibenath) für den Hauptrunden-Zweiten auf Korbjagd gehen. „Ich fühle mich in Ulm sehr, sehr wohl“, begründet Mason-Griffin seine Entscheidung, die auch davon beeinflusst war, „dass ich mich nächstes Jahr in einem europäischen Wettbewerb beweisen will“. Überhaupt war es dem Amerikaner nach 40 Spielen und 277 Punkten für ratiopharm ulm wichtig, sich weiter zu verbessern. „Ich glaube, das kann ich in Ulm am besten.“

Und das will Mason-Griffin gleich am Donnerstag in Braunschweig tun. „Ich war nicht wirklich in einem guten Rhythmus, habe mich zu häufig verdribbelt und den Ball verloren“, so die kritische Selbsteinschätzung, des Mannes, der in 18 Minuten auf neun Punkte, drei Assists und drei Ballverluste kam. Auch Thorsten Leibenath sieht im Ballvortrag einen Schlüssel zum Erfolg: „Wir müssen noch besser auf den Ball aufpassen und versuchen, Braunschweig die einfachen Punkte wegzunehmen“, so der Head Coach, der weiß, „dass wir über 40 Minuten unsere Hausaufgaben machen müssen“. Dazu gehört auch, im Rebounding besser zuzupacken. Beim 101:79-Auftakterfolg gewann Brauschweig dieses Duell mit 35:30. Mason-Griffin erwarte „dass die Braunschweiger um ihr Leben spielen werden“ und auch Leibenath ist sich sicher, dass die Niedersachsen – die bereits in den vergangenen zwei Jahren mit einer Auswärtsniederlage in die Playoffs starteten (und trotzdem in der Serie blieben) – „nicht angeknockt sein werden“.

Dass mit Mason-Griffin nun der erste Spieler des aktuellen Kaders in Ulm gehalten wurde, hat laut Leibenath wohl keinen direkten Einfluss auf die Braunschweig-Serie, „aber hoffentlich auf die Mannschaft“. Diese will der Coach erklärtermaßen „wenn möglich komplett“ für die kommende Saison behalten. „Ich erhoffe mir von dieser Vertragsverlängerung eine Signalwirkung für den Rest der Mannschaft“, so Leibenath.

Highlights aus dem ersten Viertelfinale von Ulm gegen Braunschweig:

easyCredit TOP FOUR

Jetzt Tickets sichern!

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport