FB Twitter Instagram YouTube Google+
Premiere: Erster Allstar der kinder+Sport Basketball Academy in Berlin gekürt

Premiere: Erster Allstar der kinder+Sport Basketball Academy in Berlin gekürt

Jeweils sechs Prüfungen der vorangegangenen Level in den Bereich Werfen, Passen, Dribbeln und Koordination sowie fünf Prüfungen vom Allstar-Level hatte Daniel Kirchner in den letzten anderthalb Jahren schon erfolgreich hinter sich gebracht. Vier von fünf Dreiern hatte er bereits getroffen und auch den Wurf von hinter dem Brett mit drei Versuchen versenkt. Nur die letzte Passübung (Bodenpass hinter dem Rücken auf eine Zielscheibe) fehlte ihm noch.
Beim letzten Mal war er an dieser Hürde gescheitert, aber diesen Montag blieb er trotz Kamerateams und Fotografen sowie der Anwesenheit von ALBA-Star Heiko Schaffartzik ganz cool und hatte schon beim vierten von fünf Pässen die notwendige Punktzahl erreicht. Unter großem Jubel nahm Daniel kurz darauf stolz das erste schwarze Allstar-Trikot des Projekts von ALBA-Vizepräsident und kinder-Sport Basketball Academy-Botschafter Henning Harnisch entgegen.

Neben Daniel ist auch Elijah Edgehill (ebenfalls JBBL-Spieler) schon bei den Allstar-Prüfungen angekommen. Er legte an diesem Tag drei seiner vier noch offenen Prüfungen (Pass hinterm Rücken, Bodenpass hinterm Rücken, Wurf über das Brett) erfolgreich ab, muss sich aber beim nächsten Testtag noch einmal beim Dreierwerfen probieren. Dort gelangen ihm leider nicht die erforderlichen vier Treffer bei fünf Versuchen.


Die Prüfung fand Montag im Rahmen einer Presseveranstaltung der kinder+Sport Basketball Academy im ALBA-Trainingszentrum in der Schützenstraße statt. Dort zogen Henning Harnisch und der Vorsitzende des Berliner Basketball Verbandes, Stephan Herwig, erfolgreich Bilanz des ersten Jahres der kinder+Sport Basketball Academy in Berlin. Zudem wurde die Weiterentwicklung des Konzeptes von vier auf sechs Schwierigkeitsstufen vorgestellt und von ALBA-Jugendtrainer Konstantin Lwowsky und Heiko Schaffartzik live im Trainingsparcours erläutert. Jan Pommer, Geschäftsführer der Beko Basketball Bundesliga, war ebenfalls zu Gast und stellte die Erweiterung der kinder+Sport Basketball Academy als wichtigen Baustein in der Nachwuchsarbeit der Beko BBL vor.


Über „kinder+Sport“
„kinder+Sport“ ist eine Initiative von Ferrero, die sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung zu begeistern. „kinder+Sport“ vermittelt Kindern und Jugendlichen Spaß am Sport und bietet ihnen die Möglichkeit, sich durch gezieltes Training mit professioneller Unterstützung sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Seit 2006 setzt sich „kinder+Sport“ bereits erfolgreich im Bereich Leichtathletik für das Deutsche Sportabzeichen ein. 2011 gründete „kinder+Sport“ die „kinder+Sport Basketball Academy“. Im vergangenen Jahr startete die Initiative in Zusammenarbeit mit ALBA BERLIN. Seit 2012 ist die „kinder+Sport Basketball Academy“ ein wichtiger Bestandteil des Jugendprogramms der Beko Basketball Bundesliga. Neben ALBA BERLIN integrieren auch die Vereine Brose Baskets, EWE Baskets Oldenburg und der FC Bayern München das Programm der „kinder+Sport Basketball Academy“ in ihre Jugendarbeit. Weitere Informationen finden Sie unter www.kinderplussport.de.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport