FB Twitter Instagram YouTube Google+
Presseschau: Threepeat-City wird gefeiert, Zirbes nach Berlin, Bambergs Ärger über die Bayern

Presseschau: Threepeat-City wird gefeiert, Zirbes nach Berlin, Bambergs Ärger über die Bayern

Die Saison 2011/12 der Beko BBL ist zu Ende, die Brose Baskets haben den historischen Double-Hatrick vollbracht. Natürlich wurde darüber ausführlich berichtet - nicht nur in der Bamberger und Ulmer Lokalpresse, sondern auch in den überregionalen Medien und der Bloggersphäre. Ein kurzer Überblick:
1339414286/img_presse.jpg
In der F.A.Z. wird geschrieben, dass nach „der Ära Leverkusen, der Berliner Dominanz nun Bamberg das Leistungszentrum im deutschen Vereinsbasketball“ sei. Beim Kicker wird bilanziert, dass ein Isaiah Swann alleine nicht reiche, und bei Spiegel Online gibt es neben dem Artikel zum historischen Erfolg der Brose Baskets auch das Highlight-Video zum dritten Finale. Bei Crossover-Online schreibt Thomas Käckenmeister von Threepeat-City und bei ZDF-Online schreibt Marcel Friedrich, dass selbst Edmund Stoiber als FCB-Anhänger gratuliert habe.

Beim Fränkischen Tag gibt es neben dem Artikel zum dritten Finale sogar den Tipp von Leopold Teuscher, dass Deutschlands EM-Fußballer sich die Marotte einiger Bamberger Profis zu Herzen nehmen sollen.

In der Südwest Presse wird von Sebastian Schmid kommentiert, dass Ulm ein zweites Heimspiel verdient gehabt hätte. Isaiah Swann lieferte im dritten Finale mit 36 Punkten sein bestes Spiel für Ulm, was aber auch dazu führt, dass sich die Ulmer Fans noch mehr Sorgen machen, ob der Topscorer mit der linken Klinke gehalten werden kann. Headcoach Thorsten Leibenath sagt, dass „mehr dafür spricht, dass er bleibt, als dafür, dass er geht“.

Aber auch beim Meister ist es fraglich, ob das Erfolgsteam zusammen bleibt. Für Profis wie Anton Gavel, Brian Roberts, P.J. Tucker und Karsten Tadda werde man bis an die Schmerzgrenze gehen, sagt Brose-Manager Wolfgang Heyder bei www.heinnews.de, regt sich aber über die Bayern auf, denen in der Nürnberger Zeitung vorgeworfen wird, Anton Gavel während der Finalserie umworben zu haben. Und auch Miles Schmidt-Scheuber schreibt bei Eurobasket, dass mehrere Spieler der Brose Baskets heftig von anderen Klubs umworben werden würden.

Und allen, die Tibor Pleiß bereits in der NBA und Triers Maik Zirbes als seinen Nachfolger in Bamberg sehen, seien die Aussagen von Sasa Obradovic zum besten deutschen Nachwuchsakteur dieser Saison in der Berliner Morgenpost empfohlen. Zudem wird erwähnt, dass Bryce Taylor ein erstes Angebot von ALBA BERLIN abgelehnt habe und Derrick Allen sich mit dem Gedanken trage, sich nach acht Jahren in Deutschland um die deutsche Staatsbürgerschaft zu bemühen.

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport