FB Twitter Instagram YouTube Google+
Rückrunden-Auftakt in Ludwigsburg

Rückrunden-Auftakt in Ludwigsburg

Vor kaum zwei Wochen gewannen die Brose Baskets in der Stechert Arena gegen das Team von Steven Key mit 95:84. Am Samstag (19:30 Uhr) will der Deutsche Meister und Pokalsieger aus Bamberg dieses Ergebnis in der Arena Ludwigsburg bestätigen.
Im Hinspiel punkteten für den Gegner der Brose Baskets vor allem Alex Harris und Kurt Looby. Beide erzielten jeweils 21 Punkte. Scharfschütze Harris traf dabei fünf von sieben Drei-Punkte-Würfen. Die Rückkehr von Point Guard und Teamkapitän Jerry Green gibt Head Coach Key jetzt eine weitere gefährliche Angriffsoption. „Er ist ihr wichtigster Spieler. Sicherlich war er zuletzt noch nicht hundert Prozent fit, aber er hatte noch eine weitere Woche zur Regeneration. Man muss sicherlich eine verbesserte Mannschaft erwarten“, sagt Head Coach Chris Fleming.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Berlin und Frankfurt steht Ludwigsburg nur noch durch den besseren direkten Vergleich mit Gießen und Trier nicht auf einem Abstiegsrang. Aus den letzten 13 Spielen stehen nur zwei Siege auf der Haben-Seite. Wenn es wahr ist, dass ein angeschlagener Gegner immer am gefährlichsten ist, wartet auf die Brose Baskets am Samstag also ein harter Gang. Fleming gibt nichts auf die Tabellensituation: „Ludwigsburg braucht die Punkte aus den Heimspielen. Gegen uns haben sie nichts zu verlieren und werden entsprechend locker aufspielen. Es ist das erste Spiel der Rückrunde und ein Sieg wäre für uns wichtig, aber das wird keine leichte Aufgabe. Ich glaube, der Tabellenplatz spielt gerade bei solchen Spielen überhaupt keine Rolle.“

Gut, dass die Brose Baskets wissen, wie man in Ludwigsburg enge Spiele gewinnt: Im ersten Playoff-Halbfinale 2006-2007 zwischen Ludwigsburg und den Brose Baskets erzielte Jerry Green sensationelle 30 Punkte. Ludwigsburg hatte die Bamberger am Rand der Niederlage. Bambergs Kapitän Casey Jacobsen hatte etwas dagegen und schoss Ludwigsburg in der vorletzten Spielsekunde einen siegbringenden Dreier ins Herz. Ob auch die aktuelle Begegnung so spannend wird, muss sich noch zeigen. Die Brose Baskets sind nach Einschätzung von Assistant Coach Arne Woltmann jedenfalls hochmotiviert: „Wir haben zuhause gegen Ludwigsburg eine schwächere zweite Halbzeit gezeigt, diesen Eindruck wollen die Spieler am Samstag sicher korrigieren.“ Zudem sei jetzt „mit nur einem Spiel in der Woche und dafür einigen Trainingseinheiten mehr in den Knochen“ die Freude auf das Spiel umso größer.

Radio Bamberg überträgt das Spiel live. Netradio auf radio-bamberg.de. Danach steht ein weiteres Auswärtsspiel in Braunschweig (28.1.) auf dem Programm, bevor es mit dem Klassiker gegen die Telekom Baskets Bonn am 5. Februar in der Stechert Arena weitergeht. Tickets und Informationen zu den Spielen der Brose Baskets auf brosebaskets.de.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport