FB Twitter Instagram YouTube Google+
s.Oliver Baskets: Bambergs Maurice Stuckey kommt, Oliver Clay bleibt

s.Oliver Baskets: Bambergs Maurice Stuckey kommt, Oliver Clay bleibt

Die deutsche Abteilung im Kader der s.Oliver Baskets ist komplett: Mit Maurice Stuckey kommt eines der größten deutschen Nachwuchs-Talente für ein Jahr nach Würzburg. Der 22-Jährige wird von den Brose Baskets Bamberg ausgeliehen und soll nach einer langwierigen Fußverletzung bei den s.Oliver Baskets Spielpraxis sammeln.
Sechster Deutscher im Kader des EuroCup-Teilnehmers ist Oliver Clay. Der 24-jährige Berliner hat sich entschlossen, seinen Vertrag bei den s.Oliver Baskets um ein Jahr zu verlängern.

Maurice Stuckey spielte bis 2009 in Ehingen und gehört seit drei Jahren zum Kader der Brose Baskets Bamberg, bei denen er noch Vertrag bis zum Ende der Saison 2013/2014 hat. Der 22-jährige Aufbauspieler (geboren am 30. Mai 1990 in Augsburg) ging zunächst mit einer Doppellizenz hauptsächlich beim Bamberger Kooperationspartner TSV Tröster Breitengüßbach in der 2. Liga ProB auf Korbjagd.

In der Saison 2010/2011 stand der 1,87 Meter große Guard erstmals häufiger in der Beko BBL (35 Spiele – 8 Minuten – 2,2 Punkte) als in der ProB (16 Spiele – 29 Minuten – 14,7 Punkte – 2,4 Rebounds – 1,6 Assists) auf dem Parkett und erhielt von Bambergs Trainer Chris Fleming auch in den drei Playoff-Runden auf dem Weg zum Meistertitel 2011 wichtige Minuten. In der EuroLeague kam der Youngster ebenfalls dreimal zum Einsatz und erzielte in der Königsklasse 2,3 Punkte pro Partie.

Während der Saisonvorbereitung im September 2011 erlitt Maurice Stuckey einen Ermüdungsbruch im Fuß. Im Frühjahr 2012 war er wieder fit und bestritt fünf Bundesliga-Spiele für die Brose Baskets, dann schlug das Verletzungspech wieder zu und er brach sich denselben Mittelfußknochen erneut. Derzeit befindet sich Maurice Stuckey nach einer erfolgreichen Operation in der letzten Phase der Rehabilitation.

„Bei uns erhält er die Möglichkeit, nach seiner Verletzung in der Bundesliga wieder Fuß zu fassen“, so s.Oliver Baskets-Headcoach Marcel Schröder: “Wenn er gesund war und in Bamberg zum Einsatz kam, dann hatte er auch ordentliche Spielanteile. Ich denke, dass er gut zu uns passt und uns als Backup auf den Aufbaupositionen wichtige Minuten geben wird.“
Brose Baskets-Geschäftsführer Wolfgang Heyder: „Durch seine Verletzung fehlt Maurice Stuckey fast ein Jahr Spielpraxis, deshalb ist die Kooperation mit Würzburg für uns sehr willkommen. Er bekommt dadurch die Chance, auf hohem Niveau Spielzeit und Erfahrung zu sammeln. Wir hoffen, dass er sich in Würzburg weiter entwickelt und wir ihn für die Saison 2013/14 in unserer Rotation einplanen können.“

Oli Clay bleibt den s.Oliver Baskets erhalten

Komplettiert wird die „deutsche Abteilung“ im Kader der s.Oliver Baskets durch Oliver Clay, der seinen Vertrag um ein Jahr verlängert hat. Der 2,06 Meter lange Power Forward wechselte vor der letzten Saison von TBB Trier an den Main und kam im Trikot der s.Oliver Baskets in 22 Beko BBL-Partien zum Einsatz. Sein bestes Spiel zeigte er am 11. April beim Auswärtsspiel in der Bamberger Stechert-Arena mit 13 Punkten und 3 Rebounds gegen die lange Garde des Deutschen Meisters.

„Er hat in der vergangenen Saison im Training und im Spiel oft gezeigt, was er kann und passt auch vom Charakter sehr gut in unser Team. Gerade im Hinblick auf die neue Doppelbelastung mit Bundesliga und Europapokal ist er für uns als Backup auf den großen Positionen wichtig“, sagt Marcel Schröder über den jungen Berliner.

Mit Maurice Stuckey und Oliver Clay haben die s.Oliver Baskets aktuell 10 Spieler, darunter sechs Deutsche, für die kommende Saison unter Vertrag:

Jason Boone (USA)
Oliver Clay (D)
Ben Jacobson (USA)
Christoph Henneberger (D)
Alex King (D)
Maximilian Kleber (D)
Jimmy McKinney (USA)
Christopher McNaughton (D)
John Little (USA)
Maurice Stuckey (D)

Zugänge:

Jimmy McKinney (FRAPORT SKYLINERS), Christopher McNaughton (Eisbären Bremerhaven), Maurice Stuckey (Brose Baskets Bamberg).

Abgänge:

Chris Kramer (EWE Baskets Oldenburg), Robert Tomaszek (Polen).
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport