FB Twitter Instagram YouTube Google+
Shooting Guard Dominik Bahiense de Mello bleibt bei den EWE Baskets Oldenburg

Shooting Guard Dominik Bahiense de Mello bleibt bei den EWE Baskets Oldenburg

Bei den EWE Baskets Oldenburg ist die vierte Personalentscheidung für die Saison 2012/2013 getroffen worden: Dominik Bahiense de Mello spielt weiterhin für den Beko Basketball-Bundesligisten.
1337698139/img_anriss_dominik.jpeg
Die EWE Baskets Oldenburg haben den Vertrag mit Shooting Guard Dominik Bahiense de Mello um eine weitere Saison verlängert. Der 27-Jährige gehörte in der abgelaufenen Spielzeit zu den vier Spielern, die in allen 34 Begegnungen in der Beko BBL aufgelaufen waren. De Mello ist nach Adam Chubb, Rickey Paulding und Ronnie Burrell der vierte Leistungsträger, der nach 11/12 auch in der ersten Saison unter dem neuen Headcoach Sebastian Machowski das Baskets-Trikot tragen wird.

„In vielerlei Hinsicht ist das eine erfreuliche Entscheidung“, so Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller. „Dominik hat sich in jeder Trainingseinheit und in jedem Spiel mit viel Ehrgeiz für das Team eingesetzt. Er würde nie auf die Idee kommen, schlechte Laune zu verbreiten, wenn es einmal nicht läuft – ganz im Gegenteil versucht er immer, seine Teamkollegen zu pushen. Und nicht zuletzt vor dem Hintergrund der neuen Regelung, sechs deutsche Spieler im 12er-Kader aufweisen zu müssen, ist es wichtig, gutklassige Akteure mit deutschem Pass an uns zu binden. Dominik hat dank seiner tadellosen Einstellung ein sehr hohes Standing bei unseren Fans.“

Der neue Headcoach Sebastian Machowski, der sich am Freitag bei der Saisonabschlussfeier von den Fans der New Yorker Phantoms Braunschweig verabschiedet hat, sieht auf Bahiense de Mello neue Herausforderungen zukommen: „Ich freue mich, dass Dominik für uns auflaufen wird. Er ist ein engagierter Verteidiger und im Angriff nicht nur dank seiner Dreier gefährlich. In Zukunft wird er noch mehr Verantwortung übernehmen müssen.“

Dominik Bahiense de Mello stand in der Vorsaison im Schnitt 15:12 Minuten pro Beko BBL-Partie auf dem Parkett und kam in der EuroChallenge in allen zwölf Spielen zum Einsatz. Davor war er sechs Jahre lang bei den SKYLINERS aus Frankfurt aktiv. „Es gefällt mir in Oldenburg sehr gut, daher bin ich glücklich, dass ich bleibe. Ich freue mich auf die neue Saison und den neuen Trainer Sebastian Machowski“, so de Mello.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport