FB Twitter Instagram YouTube Google+
Swingman Rocky Trice fällt für ratiopharm ulm für den Rest der Saison aus

Swingman Rocky Trice fällt für ratiopharm ulm für den Rest der Saison aus

Eine Operation am chronisch lädierten Daumen der Wurfhand macht einen weiteren Einsatz des Verteidigungsspezialisten nicht mehr möglich.
1335357458/img_anriss_trice.jpegEs geht nicht mehr. Mit dieser bitteren Erkenntnis konfrontierte Rocky Trice am heutigen Morgen Mannschaftsarzt Dr. Christoph Buck und Manager Dr. Thomas Stoll. Die Schmerzen am linken Daumen waren über die Wochen einfach zu groß geworden, so dass die Verantwortlichen heute die schmerzhafte Entscheidung trafen: „Rocky wird nächste Woche operiert. Er hat sich so lange es ging durchgebissen, aber mehr geht nicht“, so Manager Stoll. Die Gesundheit des Spielers gehe jetzt einfach vor, so Stoll weiter.

„Die chronische Instabilität des Daumengrundgelenks“, wie Dr. Buck die Diagnose präzisiert, schleppt Trice seit einem Bänderriss im Januar mit sich rum. Dass er überhaupt – trotz der permanenten Schmerzen – weitergespielt hat, ist dem 27-jährigen Verteidigungsspezialisten nicht hoch genug anzurechnen. Doch durch wiederholte Schläge auf den verletzten linken Daumen war eine Genesung während des Spielbetriebs einfach nicht möglich. „Ohne Rocky gehen wir nicht mehr als Favorit in die Playoffs“, stellt Stoll ernüchtert fest.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport