FB Twitter Instagram YouTube Google+
WALTER Tigers Tübingen: Vaughn Duggins erleidet Außenbandriss im rechten Sprunggelenk

WALTER Tigers Tübingen: Vaughn Duggins erleidet Außenbandriss im rechten Sprunggelenk

Der vergangene Samstag war für die WALTER Tigers Tübingen kein guter Tag. Neben der 75:83-Niederlage in Bayreuth mussten die Schwaben auch den frühzeitigen Ausfall ihres Leistungsträgers Vaughn Duggins verkraften. Der 25-jährige US-Amerikaner war in der zehnten Spielminuten ohne Fremdeinwirkung umgeknickt und konnte die Begegnung nicht weiter fortführen.
Der Führungsspieler der Tübinger wurde sofort von Physiotherapeutin Jenny Justen versorgt, bei der nächtlichen Rückkehr in Tübingen wurde in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik (BG Tübingen) noch die ersten Untersuchungen durchgeführt. Das Röntgenbild sowie ein CT ergaben, dass sich Duggins keinen Bruch zugezogen hat. Ein erster Lichtblick. Noch am Sonntag erfolgte die erste physiotherapeutische Behandlung - sowie weitere ärztliche Untersuchungen bei Dr. Norbert Becker im Orthopädischen Chirurgischen Centrum in Tübingen. Am heutigen Montagvormittag erfolgte dann noch ein MRT, um über eventuelle Verletzungen an den Bändern aufzuklären. Dazu Prof. Dr. Claus Claussen von der Radiologischen Klinik der Universität Tübingen: "Die Bilder zeigen, dass sich Vaughn Duggins einen Außenbandriss im oberen Sprunggelenk zugezogen hat. In der Regel fällt er damit für etwa zwei bis drei Wochen aus." Wie lange Duggins letztendlich ausfallen wird, ist derzeit noch unklar. Die Physiotherapeutinnen Justen und Diana Fröschke werden weiter täglich mit ihm an seiner hoffentlich schnellen Rückkehr arbeiten.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport