FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Donnvervögel" komplettieren mit Nemanja Aleksandrov ihren Kader

Neuzugang bei den EWE Baskets Oldenburg: Der Beko Basketball-Bundesligist und Euroleague-Anwärter hat den serbischen Flügelspieler Nemanja Aleksandrov verpflichtet. Der 26-Jährige unterschrieb einen Kontrakt über zwei Jahre und ersetzt den zu medi bayreuth gewechselten Ronnie Burrell. In der letzten Spielzeit war der 2,10 Meter große Aleksandrov zunächst in Belgien (VOO Verviers Pepinster) aktiv und beschloss das Spieljahr beim spanischen Club La Bruixa d`Or Manresa.

„Wir haben einen spielstarken Vierer gesucht, der uns gerade in der Offensive mehr Konstanz auf dieser Position verleihen kann“, so Oldenburgs Trainer Sebastian Machowski. „Daher bin ich wirklich sehr glücklich, dass sich Nemanja für uns entschieden hat - trotz zahlreicher anderer Angebote. Er bringt wirklich alles mit, was einen modernen Power Forward auszeichnet. Offensiv verfügt er über viele Möglichkeiten, sowohl am Brett als auch aus der Distanz. Zudem ist er für einen Spieler seiner Größe sehr beweglich und schnell auf den Beinen, so dass er die defensiven Aufgaben, die wir ihm auftragen werden, gewiss gut umsetzen kann.“

EWE Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller ergänzt: „Es gibt auf dieser Position nicht so viele Spieler, die sich bei unserem Anforderungsprofil aufdrängen. Umso mehr freue ich mich, dass es uns gelungen ist, ihn nach Oldenburg zu holen. Nemanja Aleksandrov ist ein sehr vielseitiger Akteur, den es nun in das bestehende und sehr gut eingespielte Gefüge zu integrieren gilt.“

In der Saison 2012/2013 ließ der ehemalige serbische Nationalspieler seinen durchschnittlich 16,7 Punkten und 5,9 Rebounds in Belgien später in Spanien gute Werte folgen (9,4 Punkte, 4,5 Rebounds). Oldenburgs Assistenztrainer Philipp Köchling hatte den am 10. April 1987 in Belgrad geborenen Neuzugang schon vor vielen Jahren auf dem Zettel, als er ihn im serbischen U18-Team beobachtete. „Nemanja Aleksandrov gehörte damals zu den größten Talenten in Europa. In der gerade abgelaufenen Saison hat er bewiesen, dass er für die großen Herausforderungen, die vor uns liegen, absolut bereit ist.“

Der Kader der EWE Baskets für 2013/2014 ist damit komplett: Zu den elf festen Profis Dru Joyce, Kevin Smit, Chris Kramer, Julius Jenkins, Dominik Bahiense de Mello, Rickey Paulding, Konrad Wysocki, Nemanja Aleksandrov, Robin Smeulders, Adam Chubb und Jannik Freese gesellen sich (noch festzulegende) Doppellizenspieler aus dem ProB-Kader der Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB, die regelmäßig am Profitraining teilnehmen werden.

Auf dem Parkett aktiv ist derzeit Robin Smeulders. Im Team der niederländischen Nationalmannschaft erzielte er in den beiden letzten Testspielen gegen Belgien acht und 13 Punkte.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport