FB Twitter Instagram YouTube Google+
Anthony Canty kommt nach Trier

Anthony Canty kommt nach Trier

22jähriger A2-Nationalspieler wechselt aus Bremerhaven zur TBB Trier - „Wir sind überzeugt, dass er hier den Durchbruch schaffen kann!“ - Vertrag über drei Jahre – Personalentscheidung live im webTV verkündet.

Der Kader der TBB Trier füllt sich langsam aber sicher: Am Mittwoch Abend, im Vorfeld des A2-Länderspiels gegen Rumänien in der Arena Trier (Samstag, 19:00 Uhr) verkündete der Basketballbundesligist von der Mosel seinen jüngsten Neuzugang live im WebTV. Und der heißt: Anthony Canty. Der 22jährige A2-Aufbauspieler wechselt von den Eisbären Bremerhaven an die Mosel, für die er seit 2007 spielte. Per Doppellizenz war er in Norddeutschland sowohl im Beko BBL-Kader der Eisbären als auch bei deren Kooperationspartner Cuxhaven BasCats in der ProA aktiv.

Anthony „Tony“ Canty (183cm / 72kg) wurde 1991 in Berlin geboren und wurde 2007 mit dem TuS Lichterfelde Deutscher U16-Meister. Von dort ging es nach Bremerhaven zur NBBL und in die U18-Nationalmannschaft. Seit der Saison 2009/10 spielte der Neu-Trierer erstklassig für die Eisbären Bremerhaven und wurde im Sommer 2012 vom damaligen Bundestrainer Svetislav Pesic für den erweiterten Kader der Nationalmannschaft nominiert. Im Jahr 2013 folgte die Nominierung für die A2, mit der Canty seit Mittwochnachmittag in Trier weilt, um sich auf die kommenden Spiele vorzubereiten.

In der abgelaufenen Beko BBL-Saison gelangen Canty in durchschnittlich 10 Minuten Einsatzzeit 1.9 Punkte, 1.2 Assists und 0.6 Rebounds pro Spiel – vor allem eine dieser Zahlen möchte er natürlich gerne größer machen: „Hauptsächlich geht es mir um Spielzeit – ich will mehr spielen, ich will mich beweisen – nur so entwickelt man sich weiter, dann kommt alles andere von alleine.“, so Canty am Rande des Nationalmannschaftstrainings am Mittwochabend. „Ich bin schon mehrere Jahre mit Henrik Rödl in Kontakt, ich habe gesehen, was Trier in der Vergangenheit gemacht hat: hier läuft eine hervorragende Entwicklung für junge deutsche Spieler, die die Chance bekommen, in der Liga Fuß zu fassen. Für mich ist es jetzt nach sechs schönen Jahren in Bremerhaven Zeit für den nächsten Schritt.“

Den traut Henrik Rödl ihm zu: „Das ist für uns ein weiterer besonderer Schritt mit einem besonderen Spieler – nach Stefan Schmidt ist Tony Canty der zweite Deutsche, der neu zu uns kommt, und das auch noch längerfristig. Das gibt uns Sicherheit für die nächsten Jahre. Tony hat Erfahrung in der Beko BBL, sucht aber immer noch nach seinem Durchbruch, und wir sind überzeugt, dass er ihn bei uns schafft.“ Dabei hat der Coach genau hingeschaut, bevor er seinem neuen back up Point Guard einen Dreijahresvertrag anbot: „Ich hatte diesen Sommer schon Gelegenheit, mit ihm zu arbeiten und freue mich sehr, dass da einiges schon sehr gut funktioniert. Auch wenn man seine bisherigen Spiele für die A2-Nationalmannschaft diesen Sommer anschaut, sieht man, dass es sehr gut für ihn läuft.“, so Rödl.

Wie in Trier mittlerweile üblich wurde auch diese Personalentscheidung live im Rahmen der WebTV-Sendung TBB@home verkündet: Moderator Chris Schmidt begrüßte diesmal im Rahmen einer „Länderspiel-Sondersendung“ Olaf Stolz, den Coach der A2-Nationalmannschaft, dann den Trierer Neuzugang Canty – in der Abendsonne vor der TBB-Geschäftsstelle in der Arena Trier.

Wer sehen will, wie sich die Trierer Jungs (neben Canty stehen auch der neue Center Stefan Schmidt und Mathis Mönninghoff im A2-Aufgebot) gegen Rumänien schlagen: das Länderspiel beginnt am Samstag, 22. Juni um 19:00 Uhr in der Arena Trier. Tickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional.

Auch die weiteren Neuverpflichtungen oder Vertragsverlängerungen im TBB-Kader werden über „TBB@home“ bekannt gegeben – Vorabinfos kommen rechtzeitig über www.facebook.com/tbbtrier und www.basketball-stream.de.

Anthony Canty (D)
Point Guard - 183cm - 72kg.
Vertrag über drei Jahre.?Vorherige Vereine: Eisbären Bremerhaven, Cuxhaven BasCats, TuS Lichterfelde, BG Zehlendorf
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport