FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Bamberg gewinnt Spitzenspiel / Eisbären gelingt zweiter Saisonsieg

Bamberg gewinnt Spitzenspiel / Eisbären gelingt zweiter Saisonsieg

FC Bayern überzeugend gegen Tübingen - Der 9. Spieltag in der Zusammenfassung.

Die Ergebnisse im Überblick:

Telekom Baskets Bonn - Brose Baskets 69:83

Eisbären Bremerhaven - medi bayreuth 87:74

FC Bayern München - WALTER Tigers Tübingen 105:68

Von: Robin Hahn


Telekom Baskets Bonn - Brose Baskets 69:83(Boxscore)

Dritter gegen Fünfter, ausverkaufte Halle - alles war angerichtet für dieses mit Spannung erwartete Duell. Sieben Spiele in Folge konnte Bonn gewinnen, doch heute fanden sie in Bamberg ihren Meister.

Zunächst war das Spiel sehr ausgeglichen, man schenkte sich nichts. Benas Veikalas traf einen Dreier, auf der anderen Seite holte sich Maik Zirbes den Offensivrebound und punktete anschließend selbst. Generell war es auffällig, wie aggressiv die Bamberger zum Brett gingen. Sechs ihrer insgesamt 12 offensiven Rebounds holte sich der amtierende Meister im ersten Viertel. Trotzdem führten die Gastgeber aus Bonn 18 zu 17 nach dem ersten Viertel.
Dies war allerdings das letzte Mal im gesamten Spiel, dass Bonn in Führung war. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Telekom Baskets noch mithalten, spätestens im dritten Viertel setzten sich die Gäste allerdings ab und waren nicht mehr einzuholen. Der Vorsprung der Bamberger war zwischenzeitlich auf 25 Punkte angewachsen, letztendlich trennten sich die beiden Mannschaften 69 zu 83.

Topscorer der Partie war Benas Veikalas mit 16 Zählern (3/6 Dreier), für Bamberg erzielte Jamar Smith die meisten Punkte (15, dazu noch 5 Rebounds).

Foto: Telekom Baskets Bonn

Courtside-Reporterin Lena Wiemer berichtete für euch live aus dem Telekom Dome


Eisbären Bremerhaven - medi bayreuth 87:74(Boxscore)

Nachdem sie zuvor mehrere Spiele verloren hatten, gewannen Bremerhaven sowie Bayreuth am vergangenen Spieltag. Bremerhaven schaffte es an diese Leistung anzuknüpfen, und so setzten sie sich vor heimischem Publikum mit 87 zu 74 durch.

Bayreuth fand wesentlich besser ins Spiel, nach sechs Minuten waren sie mit acht Zählern in Führung (8:16), aber ein Lauf der Eisbären egalisierte diesen Spielstand, weshalb zur ersten Viertelpause für beide Mannschaften 17 Punkte auf der Anzeigetafel standen. Auch im zweiten Viertel schaffte es kein Team sich einen großen Vorsprung zu erspielen, insgesamt fünf Führungswechsel gab es alleine im zweiten Spielabschnitt.
Die Eisbären Bremerhaven, die vor diesem Spiel erst einen Sieg auf ihrem Konto hatten, kamen besser aus der Halbzeitpause und sorgten im dritten Viertel für die Vorentscheidung. Kurz vor Ende dieses Viertels stand es 67:57 für die Gastgeber. Diesen Abstand konnte Bremerhaven relativ konstant halten und somit den zweiten Saisonsieg einfahren, für Bayreuth war es die sechste Niederlage aus neun Spielen. 

Darius Adams brachte es in knapp 30 Minuten Spielzeit auf 20 Punkte und 5 Vorlagen (aber auch auf fünf Turnover), die zweitmeisten Punkte dieser Partie erzielte Ronald Burrell (18 Punkte, 54% FG).

Foto: Eisbären Bremerhaven


FC Bayern München - WALTER Tigers Tübingen 105:68(Boxscore)

Drei ehemalige FC Bayern Akteure spielten heute für die WALTER Tigers Tübingen, doch auch diese besondere Motivation reichte nicht aus um den Tabellenführer zu bezwingen.

Bereits im ersten Viertel zeichnete sich ab in welche Richtung dieses Spiel verlaufen würde. Der FC Bayern München legte einen furiosen Start hin und hatte sich schnell ein zweistelliges Polster erspielt, die Tigers wussten zu keinem Zeitpunkt die passende Antwort. So entwickelte sich eine sehr einseitige Partie, zur Halbzeit stand es 51 zu 26 für die Hausherren. Auffällig waren vor allem die vielen Turnover (16) auf Tübinger Seite und die Dominanz der Münchner am Brett (20 offensive Rebounds).

John Bryant lag zur Halbzeit auf Kurs eines Double Doubles, schrammte dann aber knapp daran vorbei (14 Punkte, 9 Rebounds), für die Tigers war Jonathan Wallace der Topscorer (16 Punkte).

Foto: Goetz (Bayern München)

 

Videos zum Spieltag gibt es in Kürze bei Beko-BBL.TV

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport