FB Twitter Instagram YouTube Google+
Benas Veikalas bleibt ein Bonner

Benas Veikalas bleibt ein Bonner

Die erste Neuverpflichtung der Telekom Baskets Bonn für die kommende Spielzeit ist eine alte. Nach zwei erfolgreichen Spielzeiten im Baskets-Dress bleibt der litauische Scharfschütze Benas Veikalas Verein und Fans für weitere zwei Jahre erhalten.
„Damit ist eine wichtige und zuverlässige Korsettstange des alten Teams ins neue übertragen worden“, freute sich Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich nicht weniger als der neue Baskets-Cheftrainer Mathias Fischer: „Benas‘ Spielweise und Fähigkeiten stehen außer Zweifel. Sein Charakter passt bestens zu dem, wie ich mir das ganze Baskets-Team vorstelle.“

Der 29-Jährige Litauer war in den vergangenen zwei Spielzeiten mit 40,2 bzw. 43% Wurfquote stets der beste Dreierwerfer der Telekom Baskets, traf zudem 13,7 bzw. 11,2 Punkte pro Spiel und gilt als ausgesprochen treffsicherer Freiwerfer. Sein bestes Spiel in der abgelaufenen Saison machte er im Februar 2013 gegen ratiopharm ulm, als ihm 24 Punkte (darunter fünf Dreier im ersten Viertel) zum 99:94-Erfolg der Baskets gelangen. Seine wichtigsten Punkte für Bonn waren sicherlich die mit der Schlusssirene beim ersten Spiel der Viertelfinalserie 2011/12 in Bamberg, das Bonn mit einem Veikalas-Tipp-In mit 75:74 gewinnen konnte.

Veikalas stand vor seiner Bonner Zeit im Kader des tschechischen Spitzenteams und EuroChallenge-Teilnehmers BK Prostejov und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass Prostejov zweimal in Folge ins Finale Tschechiens einzog. Zuvor war er bei Kedainiai Nevezis in der 1. Liga Litauens aktiv. Seine Collegezeit in den USA verbrachte er bei Metro State (Denver).

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport