FB Twitter Instagram YouTube Google+
Braunschweigs Nils Mittmann wechselt nach Tübingen

Braunschweigs Nils Mittmann wechselt nach Tübingen

Nils Mittmann, gebürtiger Braunschweiger und Kapitän der New Yorker Phantoms, wechselt zu den WALTER Tigers Tübingen.

Pressemitteilung WALTER Tigers Tübingen:


Vielleicht hat den WALTER Tigers Tübingen in der vergangenen Saison die notwendige Erfahrung gefehlt, um den großen Traum von den Playoffs erstmalig verwirklichen zu können. Vielleicht hat genau der eine oder andere Akteur gefehlt, um einige der knappen Spiele für sich entscheiden zu können. Man denke beispielsweise nur an die zwei bitteren Niederlagen gegen ALBA BERLIN. Auch in der neuen Spielrunde werden die Tübinger außer einigen altbekannten auch einige neue, junge Raubkatzen in ihrem Rudel begrüßen können. Um für diese Spieler zumindest eine Stütze in Sachen Erfahrung zu bekommen, wird Nils Mittmann in der neuen Spielrunde 2013/2014 das Trikot der WALTER Tigers überstreifen. Der 34-Jährige wechselt von den New Yorker Phantoms Braunschweig an den Neckar und erhält zunächst einen Vertrag über ein Jahr. Mittmann bringt nicht nur Erfahrung mit nach Tübingen. Nein, er ist ferner ein exzellenter Verteidiger, gefährlicher Distanzschütze und ein hervorragender Teamplayer. All diese Eigenschaften hat insbesondere Tigers-Cheftrainer Igor Perovic derart geschätzt, dass Mittmann schon seit einigen Jahren ein "Wunschspieler" des 39-jährigen Serben war.

Einst gemeinsam in Würzburg, nun in Tübingen

In der Spielzeit 2004/2005 spielten Perovic und Mittmann noch zusammen in Würzburg. Anschließend trennten sich die Wege aufgrund der Insolvenz der Unterfranken. Mittmann schloss sich Ludwigsburg an, während Perovic seine Karriere mit dem Wechsel nach Tübingen schließlich im Jahr 2008 dort beendete und seither als Trainer bei den WALTER Tigers fungiert. Der Kontakt zwischen den beiden brach jedoch nie ab, nein, Igor war stets in regem Austausch mit seinem nun jüngsten Neuzugang. Nach neun Jahren führen die Wege Perovic und Mittmann wieder zusammen - wenngleich in unterschiedlichen Funktionen.

Und der Tübinger Übungsleiter ist außerordentlich froh und glücklich, dass sich die Überzeugungsarbeit für einen Wechsel nach Tübingen ausgezahlt hat: "Mittmann wird ein sehr wichtiger Spieler in unserem Team werden, denn er bringt immens viel Erfahrung aus dieser Liga in die Mannschaft. Er ist ein Vorbild in Sachen Disziplin und Arbeitseinstellung für alle unsere Spieler. Wir werden ihn auf den Positionen drei und vier einsetzen, sein Wurf und seine Verteidigung werden uns weiterbringen", so Perovic nach der Rückkehr aus dem Urlaub.

Mittmann: "Igor und Robert Wintermantel haben es geschafft, mich zu überzeugen."

Und was sagt der Protagonist selbst? "Ich freue mich, nun für Tübingen zu spielen, da ich die Atmosphäre in all den letzten Jahren vor Ort immer toll fand", so Mittmann, der bestätigt, dass Perovic auch einer der Gründe für seine Entscheidung pro Tübingen war. "Wir standen seit unserer gemeinsamen Zeit in Würzburg immer in Kontakt. Nun haben er und Manager Robert Wintermantel es geschafft, mich von einem Wechsel nach Tübingen zu überzeugen. In den Gesprächen haben sie mir das Gefühl gegeben, ein wichtiger Faktor in der Mannschaft zu sein", erläutert Mittmann die Beweggründe seiner Entscheidung. Und vielleicht ist jene Erfahrung von Mittmann in der neuen Saison der ausschlaggebende Grund, dass die Tigers zukünftig mehr enge Spiele gewinnen und erneut ein Wort bei der Vergabe um die Playoffplätze mitsprechen können. Aber auch dies nur vielleicht, da die Konkurrenz garantiert nicht schwächer wird.

Nils Mittmann wurde am 10. April 1979 in Braunschweig geboren, wo er in den letzten fünf Spielzeiten für die New Yorker Phantoms auf Korbjagd ging. Zuvor spielte er drei Jahre für die EnBW Ludwigsburg und jeweils zwei Jahre in Würzburg und Ulm. Seine aktive Karriere begann er im Jahre 1998 für drei Spielzeiten in seiner Heimatstadt in Braunschweig. Der Tübinger Neuzugang bringt somit 15 Jahre an Erfahrung mit in die Neckarstadt. In dieser Zeit kam er auf insgesamt 351 Bundesligaspiele. Die Tigers freuen sich nicht nur, Nils Mittmann in Tübingen begrüßen zu können, sondern auch Ehefrau Caroline sowie die zwei kleinen Kinder der Familie.

Pressemitteilung New Yorker Phantoms Braunschweig:


Nach fünf Jahren im Trikot der New Yorker Phantoms verlässt Kapitän Nils Mittmann das Team des Braunschweiger Basketball-Bundesligisten und wechselt zu den WALTER Tigers Tübingen.

„Es ist für mich wahrlich keine leichte Entscheidung gewesen, denn als gebürtiger Braunschweiger verbindet mich sehr viel mit den New Yorker Phantoms und der Stadt. Letztendlich haben aber zwei Dinge den Ausschlag gegeben. Zum einen war es eine Entscheidung aus familiären Gründen. Und zum anderen kenne ich Tigers-Trainer Igor Perovic sehr gut. Er hat sich sehr um mich bemüht und mich reizt auch die sportliche Situation, die ich in Tübingen vorfinde. Ich habe bei den New Yorker Phantoms fünf tolle und spannende Jahre erlebt und verabschiede und bedanke mich ganz herzlich von und bei allen, die mich und das Team immer unterstützt und den New Yorker Phantoms die Treue gehalten haben. Ich werde meine Zeit hier auf jeden Fall immer in positiver Erinnerung behalten“, sagt Nils Mittmann.

New Yorker Phantoms-Sportdirektor Oliver Braun bedauert den Weggang des „Braunschweiger Jung“ sehr, kann seine Beweggründe aber nachvollziehen. „Natürlich ist es sehr schade, dass Nils uns verlässt. Er war in den fünf Jahren eine Bereicherung für die New Yorker Phantoms, menschlich wie auch sportlich. Er ist ein Vorzeigeprofi in allen Belangen. Nils und ich haben über die letzten Wochen in Kontakt gestanden, und er hat mir seine Sichtweise mitgeteilt. Insofern kann ich absolut verstehen, dass die Familie und privaten Aspekte, besonders in seiner Lebensphase, Priorität haben. Nils wird immer ein gern gesehener Gast bei uns sein! Wir wünschen ihm, seiner Frau und den beiden Kindern alles Gute für die Zukunft und bedanken uns herzlich für alles, was er hier geleistet hat.“

Der 34-jährige Nils Mittmann begann seine Profi-Karriere 1998 in Braunschweig und kehrte nach Engagements in Ulm, Würzburg und Ludwigsburg zur Saison 2008/09 wieder in seine Heimatstadt zurück. Als Kapitän der New Yorker Phantoms überzeugte Nils Mittmann immer durch sein großes Kämpferherz und seinen 100-prozentigen Einsatz. Zu seinen größten Erfolgen im Phantoms-Trikot zählen das Erreichen des Playoff-Halbfinales in der Saison 2009/10 sowie der Einzug in das Beko BBL TOP FOUR Finale in der Spielzeit 2010/11.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport