FB Twitter Instagram YouTube Google+
Die Rückkehr des

Die Rückkehr des "Zauberzwergs" David Holston zu den Artland Dragons

Einer der spektakulärsten Spieler kehrt zu den Artland Dragons zurück: David Holston, der schon in der Saison 2011/12 für den Quakenbrücker Beko Basketball-Bundesligisten auf Korbjagd ging, wechselt vom türkischen Erstligisten Mersin BSB zurück ins Artland und erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres.


„David war vor zwei Jahren einer der aufregendsten Spieler der Liga. Er hat ein großes Herz, ist ein großer Kämpfer und ein zäher Kerl. Solche Spieler brauchen wir in unserer Mannschaft“, sagt Dragons-Headcoach Tyron McCoy. „Außerdem kann sich David mit dem Klub identifizieren. Er kennt die Stadt, die Fans und weiß, dass es hier eine gute Situation für ihn ist.“ Der nur 1,68 Meter kleine Auf-bauspieler begeisterte die Dragons-Fans, in dem er schon verloren geglaubte Spiele mit Gelassenheit und Dreiern in letzter Sekunde noch umbog, so dass er den Spitznamen „Zauberzwerg“ verliehen bekam.

Holston begann seine Basketball-Karriere in Pontiac (Michigan, USA) an der Avondale High School. 2005 wechselte der Point Guard an die Chicago State University, für die er bis 2009 auflief. In seinem Abschlussjahr erzielte Holston im Schnitt 25,9 Punkte pro Spiel (37 Prozent Dreier-Trefferquote), holte 3,7 Rebounds und gab 6,4 Assists. Die erste europäische Profistation des „Drachen“ war beim türkischen Erstligisten Pinar Karsiyaka, für den Holston von 2009 bis 2011 auflief.

In seinem Jahr bei den Dragons kam der US-Guard in 40 Liga-Spielen auf durchschnittlich 31 Minuten Spielzeit, 15,3 Punkte und 5,6 Assists. Zudem führte der 27-Jährige die Quakenbrücker bis ins EuroChallenge-Viertelfinale. In der vergangenen Saison führte Holstons Weg ihn zurück in die Türkei zu Mersin BSB. Dort stand der „Zauberzwerg“ im Schnitt 33 Minuten auf dem Parkett, erzielte 14,7 Punkte und gab 4,2 Assists. „Im vergangenen Jahr hat sich David speziell in der Verteidigung verbessert. Offensiv ist er immer noch derselbe: Er kann für das Team und sich selbst kreieren“, so McCoy. „Wir erwarten von David, dass er für das Team ein Anführer ist. Das kann er durch die Erfahrung, die er auf hohem europäischen Level gesammelt hat, auch sein.“

Holston ist der siebte Spieler im aktuellen Dragons-Kader. Einen Vertrag für die Saison 2013/14 haben bei den Quakenbrückern derzeit zudem Bastian Doreth, Guido Grünheid, Sergio Kerusch, Acha Njei, Chad Topper und Michael Wenzl.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport