FB Twitter Instagram YouTube Google+
Beko BBL ALLSTAR Day
Die zehn Starter für Bonn: Per Günther und Jared Jordan stehen vorne

Die zehn Starter für Bonn: Per Günther und Jared Jordan stehen vorne

Wahl der Startformationen für das Beko BBL ALLSTAR Game läuft noch bis zum 15. Dezember unter www.allstarday.de / Bei den Coaches liegen Thorsten Leibenath und Tyron McCoy in Führung / Vorverkauf läuft auf Hochtouren: Nur noch knapp 100 Sitzplatzkarten erhältlich

Die beiden Playmaker Per Günther (ratiopharm ulm) und Jared Jordan (Telekom Baskets Bonn) sind aktuell diejenigen Spieler, die bei der Fan-Wahl für das Beko BBL ALLSTAR Game am 18. Januar 2014 im Bonner Telekom Dome in der Wähler-Gunst an erster Stelle stehen. Nationalspieler Per Günther führt das Kandidatenfeld für das Team „National“ mit 10,6 % aller bisher für die „Nationals“ abgegebenen Stimmen an. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen Anton Gavel (Brose Baskets, 8,1 %), Maximilian Kleber (s.Oliver Baskets, 5,4 %) Maik Zirbes (Brose Baskets, 5,2 %) und Daniel Theis (ratiopharm ulm, 4,8 %). Sollte es bis zum Stichtag 15. Dezember bei dieser Reihenfolge bleiben, käme die Start-Fraktion aus dem Süden.

Komplettiert wird die virtuelle Top 10 durch Philipp Schwethelm (ratiopharm ulm, 6. Platz, 4,0 %), Heiko Schaffartzik (FC Bayern München, 7. Platz, 3,9 %), Dirk Mädrich (RASTA Vechta, 8. Platz, 3,9 %), Johannes Lischka (WALTER Tigers Tübingen, 9. Platz, 3,6 %) und Alex King (ALBA BERLIN, 10. Platz, 1,7 %).

Günther, in der vergangenen Saison bereits zum zweiten Mal mit dem „Pascal Roller Award“ für den beliebtesten Beko BBL-Spieler ausgezeichnet, ist zudem der Akteur, der in der Fan-Gunst aller zur Wahl stehenden Akteure die Nummer eins ist.

Die Auswahl „International“ wird aktuell angeführt von Jared Jordan (Telekom Baskets Bonn, 8,0 Prozent). Seine virtuellen Mitstreiter sind Julius Jenkins (EWE Baskets Oldenburg, 5,2 %), Benas Veikalas (Telekom Baskets Bonn, 5,1 %), John Bryant (FC Bayern München, 4,5 %) und Tony Gaffney (Telekom Baskets Bonn, 4,2 %).

In Schlagdistanz zu der Startformation befinden sich Isaiah Swann (New Yorker Phantoms Braunschweig, 6. Platz, 3,7 %), David Logan (ALBA BERLIN, 7. Platz, 3,2 %), Nihad Djedovic (FC Bayern München, 8. Platz, 2,7 %), Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg, 9. Platz, 1,2 %) und Jamel McLean (Telekom Baskets Bonn, 10. Platz, 1,0 %). Sollte es bei diesem Ergebnis bleiben, stünden drei „Magenta-Männer“ in der Starting Five.

Die Wahl der Startformationen für das Beko BBL ALLSTAR Game läuft noch bis zum 15. Dezember unter www.allstarday.de.

Ebenfalls bis zum 15. Dezember stehen die Trainer zu Wahl. Bei diesem Voting liegen derzeit Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm, 27,1 % aller für die „Nationals“ abgegebenen Stimmen) und Tyron McCoy (Artland Dragons, 42,7 % aller für die „Internationals“ abgegebenen Stimmen) in Führung. Hinter Leibenath, der, sollte das Abstimmungsergebnis so bleiben, das Team „National“ zum zweiten Mal betreuen würde, belegen Mathias Fischer (Telekom Baskets Bonn, 2. Platz, 20,6 %), Stefan Koch (s.Oliver Baskets, 3. Platz, 15,6 %), Pat Elzie (RASTA Vechta, 4. Platz, 10,8 %) und Sebastian Machowski (EWE Baskets Oldenburg, 5. Platz, 8,5 %) die weiteren Plätze.

Hinter Tyron McCoy haben sich Chris Fleming (Brose Baskets, 2. Platz, 24,6 %), Sasa Obradovic (ALBA BERLIN, 3. Platz, 9,3 %), Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS, 4. Platz, 7,3 %) und John Patrick (MHP RIESEN Ludwigsburg, 5. Platz, 4,7 %) eingereiht.


Hier gibt es Tickets für den Beko BBL ALLSTAR Day:

Wer sich den Beko BBL ALLSTAR Day nicht entgehen lassen möchte, der sollte sich sputen. Nur noch knapp 100 Sitzplatztickets sind im Vorverkauf erhältlich. Erworben werden können die Eintrittskarten an allen Eventim-Vorverkaufsstellen sowie unter www.allstarday.de. Die Preise liegen zwischen 8,00 Euro (Preiskategorie 5) und 45,00 Euro (Preiskategorie 1). Das VIP-Ticket ist für 150,00 Euro zu haben.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport