FB Twitter Instagram YouTube Google+
Djordje Pantelic verlängert beim Mitteldeutschen BC

Djordje Pantelic verlängert beim Mitteldeutschen BC

Nach intensiven Verhandlungen konnte der Mitteldeutsche Basketball Club den Vertrag mit Djordje Pantelic um ein weiteres Jahr verlängern. Der Serbe war im vergangenen Jahr Bestandteil der Starting Five der Wölfe und drittbester Blocker der Beko BBL. Der Center komplettiert den Kader der Saalestädter für die anstehende Saison.
Gute Nachrichten für alle Wölfe-Fans: Djordje Pantelic trägt auch in der kommenden Spielzeit das Trikot des Mitteldeutschen Basketball Clubs. Nach intensiven Verhandlungen kamen beide Seiten zu einer positiven Einigung. Mit dieser Verpflichtung sind alle elf Profi-Positionen im Kader der Saalestädter besetzt, Pantelic wird auch weiterhin Starting-Center bleiben. In der abgelaufenen Saison trug der 2,04 Meter große Hüne mit 7,2 Punkten und 4,9 Rebounds zum Klassenerhalt bei. Von Cheftrainer Silvano Poropat erhielt er gut 22 Minuten Einsatzzeit pro Partie, die der 29-Jährige zudem für 1,1 Assists und 1,4 geblockte Würfe nutzte. Damit belegte er Rang drei der besten Blocker der Beko BBL.

Gemeinsam mit Ehefrau Mariana und Tochter Alexandra wird der Serbe nun Anfang August wieder nach Deutschland zurückkehren. „Ich freue mich, dass Djordje weiter für uns spielt, er ist ein wichtiges Puzzleteil. Seine Persönlichkeit ist eine Bereicherung für das Team und er wird uns auch spielerisch weiterhelfen. Ich wünsche mir, dass er sich offensiv noch ein bisschen steigert“, so der MBC-Cheftrainer über seinen Schützling.

Im Sommer 2012 verstärkte Djordje Pantelic den Mitteldeutschen Basketball Club und kam mit jeder Menge internationale Erfahrung im Gepäck. Direkt vor seinem Engagement beim MBC war der Hüne gemeinsam mit Vorjahres-Topscorer Chad Timberlake beim ungarischen Vizemeister Falco-Szova KC-Szombathely aktiv. Dort stellte er vor allem seine defensiven Qualitäten unter Beweis und führte sein Team bis ins Meisterschaftsfinale.

Begonnen hat Pantelics Profilaufbahn im Alter von 19 Jahren, wo er zunächst versuchte, in Frankreich Fuß zu fassen. Richtig Fahrt nahm seine Karriere aber erst zwei Jahre später auf, als er sich in seiner Heimat beim KK Vrsac etablierte und dort die Meisterschaft der Adriatic Basketball Association feierte. Dabei handelt es sich um eine überregionale Liga mit Clubs aus Serbien und Montenegro, Kroatien, Slowenien und Bosnien und Herzegowina. Es folgten Engagements in Zyperns und Islands Beletagen und ein sehr erfolgreiches Jahr in der zweiten Liga Griechenlands bei Apollon Patras. In drei Jahren in Rumäniens Oberhaus spielte Center mit der Trikotnummer zwölf nicht nur erfolgreich Basketball, sondern lernte auch seine Frau Mariana kennen.

„Es ist schön, zurückzukommen. Wir haben ein neues Team mit guten Spielern und ich hoffe, wir können viele Erfolge einfahren, so wie im letzten Jahr oder besser. Ich grüße alle aus der Geschäftsstelle, die Helfer und Sponsoren, vor allem aber die Fans. Ich freue mich sehr auf das baldige Wiedersehen und wünsche bis dahin noch einen tollen Sommer“, sagt Djordje Pantelic.

Seine Block-Qualitäten stellte Pantelic vor allem am 25. Spieltag gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig unter Beweis, als der Center mit sieben geblockten Würfen einen Saisonrekord aufstellte und es auf den vierten Platz der Top Ten schaffte:

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport