FB Twitter Instagram YouTube Google+
Elfter Zuschauer-Rekord in Folge: Liga festigt zweiten Platz in Europa, steuert auf 1,5 Millionen...

Elfter Zuschauer-Rekord in Folge: Liga festigt zweiten Platz in Europa, steuert auf 1,5 Millionen...

1.481.324 Besucher sehen die 334 Begegnungen – dies bedeutet einen Schnitt von 4.435 Zuschauern / Auslastungsquote beträgt 86,1 Prozent / Seit der Spielzeit 2001/2002 das elfte Mal in Folge eine neue Bestmarke bei den absoluten Zuschauerzahlen
Die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) hat nach Abschluss der Spielzeit 2012/2013 erneut einen Zuschauer-Rekord aufgestellt: Zu den 334 Begegnungen der Hauptrunde und der Playoffs kamen 1.481.324 Besucher – so viele wie noch nie in der Geschichte der Liga. Dies entspricht einem Schnitt von 4.435 Zuschauern. In der Vor-Saison lag der Schnitt bei 4.422 Zuschauern (1.463.082 insgesamt) – somit beträgt die Steigerung 0,3 Prozent. Die Auslastungsquote in den Arenen lag bei 86,1 Prozent. „Dieser Wert ist sehr erfreulich und zeigt, dass die Liga, die ihren zweiten Platz in Europa gefestigt hat, über ein attraktives Produkt verfügt“, sagte Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer. Seit der Spielzeit 2001/2002 wurde das elfte Mal in Folge eine neue Bestmarke bei den absoluten Zahlen erzielt.

Als Gründe für die weiterhin sehr positive Zuschauer-Entwicklung nannte Pommer die extrem spannende und ausgeglichene Saison sowie die Tatsache, dass die Klubs vor Ort vorzügliche Arbeit leisteten. Eine solch hohe Auslastungsquote, so Pommer, sei nicht selbstverständlich, sondern hart erarbeitet. „Deswegen geht ein großes Kompliment an die Vereine, die mit ihrem Engagement dieses tolle Ergebnis erzielt haben.“

Die Zuschauerzahlen der Saison 2012/2013 (Anzahl der Heimspiele in Klammern):

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport