FB Twitter Instagram YouTube Google+
Josh Parker ist erster Neuzugang der Wölfe

Josh Parker ist erster Neuzugang der Wölfe

Als ersten Neuzugang für die Saison 2013/14 stellt der Mitteldeutsche Basketball Club den Guard Josh Parker vor. Der 23-Jährige kommt von den Bayer Giants Leverkusen, mit denen er zuletzt die Pro-B-Meisterschaft feierte und als unangefochtener Ligatopscorer als „Pro B Spieler des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Beim MBC erhält er ein Engagement für ein Jahr.
Das erste neue Gesicht im Kader der Wölfe für die kommende Saison steht fest. Adonte Josh Parker unterzeichnete einen Vertrag für ein Jahr und besetzt eine Guard-Position der Saalestädter. Der 23-Jährige schnürte seine Basketballschuhe zuletzt für die Bayer Giants Leverkusen und hatte einen maßgeblichen Anteil am Gewinn der Pro-B-Meisterschaft. Der US-Amerikaner legte eine mehr als überzeugende Deutschland-Debüt-Saison hin und dominierte die Liga mit 28,5 Punkten im Schnitt, war damit den nachfolgenden Top-Werfern der Pro B um rund fünf Zähler voraus. Jede seiner 33 Partien beendete der 1,83 Meter große Spieler mit zweistelligen Werten, im Februar gegen Dresden kam er auf einen Spitzenwert von 48 Punkten, dazu lieferte er insgesamt sechs Double-Doubles. Nicht nur bei der Punkteausbeute war Parker top, auch bei den Assists überzeugte er mit 7,1 pro Spiel, was ihn zum zweitbesten Passgeber 2012/13 machte. Bei den Steals landete er unter den besten zehn, sein Trainer Achim Kuczmann ließ ihn also zu Recht mit 38,47 Minuten im Schnitt nahezu durchspielen und bezeichnete ihn als „konstantesten Spieler des Zweitligaunterhauses“.

Mit seiner Leistung machte der 23-Jährige auf sich aufmerksam, der MBC beobachtete seine Entwicklung die komplette Saison über. Im Viertelfinale der Pro-B-Play-Offs traf Josh Parker mit seinen Leverkusenern auf den Wölfe-Kooperationspartner BSW Sixers und hinterließ auch hier einen bleibenden Eindruck, am Ende kickten die Giants die Sachsen-Anhalter aus der Meisterrunde. Die Beko Basketball Bundesligisten aus Mitteldeutschland wollen nun das Vertrauen in den US-Guard setzen und seine Entwicklung vorantreiben. Trainer Silvano Poropat freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Schützling: „Ich habe Joshs Entwicklung die ganze Saison über verfolgt und er hat gezeigt, dass er ein Gewinner ist. Er hat ein Team, das als Außenseiter galt, zur Meisterschaft der Pro B geführt und war dabei der überragende Spieler der Liga. Aus meiner Sicht hat er die Chance verdient, sich auf der höchsten Leistungsebene in Deutschland zu beweisen. Mir gefällt, dass Parker mit viel Energie spielt, athletisch, schnell und vielseitig ist. In unserem System wird er als Combo-Guard eingesetzt.“

Der in Chicago, Illinois geborene Adonte Josh Parker besuchte nach seiner Zeit an der Thornton High School in Harvey für drei Jahre die Drake University. Nachdem er im ersten Jahr nur eine kleinere Rolle im Team spielte, überzeugte er seinen Trainer in der Saison 2008/09 mit 10,7 Punkten im Schnitt. In seinem dritten Jahr kam er aufgrund seines sich abzeichnenden Wechsels nicht mehr für die Drake Bulldogs zum Einsatz. 2010 zog es den Wirbelwind dann an die renommierte University of Dayton, Ohio, wo er das Trikot der Flyers trug und ebenfalls in der NCAA auflief. In beiden Spielzeiten an der Dayton war Josh Parker Mannschaftskapitän, 2010 gewann er mit seinem Team auf Anhieb das NIT, ein hochrangiges Einladungsturnier für NCAA-Teams. Im Sommer 2012 empfahl er sich zudem durch seinen Einsatz in der Chicago Pro-Am Basketball Association, wo er gegen NBA-Profis wie Will Bynum (Detroit Pistons) und Jeremy Pargo (Memphis Grizzlies) spielte. Im Anschluss begann Parker seine Profikarriere bei den Bayer Giants Leverkusen. Beim MBC will der junge Sportler seine Entwicklung auf ein neues Level bringen und den Sprung von der Pro B in die Beko BBL schaffen. „Ich danke dem MBC für das Vertrauen, das in mich gelegt wird, in einer solch starken Liga wie der Beko BBL auflaufen zu können. Ich freue mich, eine Verstärkung für die Mannschaft zu sein und zum Erfolg in der Saison 2013/14 beitragen zu dürfen“, so der Neuzugang mit dem Spitznamen „JP“. Bei den Wölfen wird der Combo-Guard mit der Trikotnummer 23 an den Start gehen.

Gleichzeitig steht fest, dass der MBC in der kommenden Saison ohne die Spieler Rickey Gibson, Osvaldo Jeanty und Philipp Lieser plant. Die Wölfe bedanken sich bei den drei Spielern, die alle großen Anteil am erfolgreichen Klassenerhalt der letzte Saison hatten und wünscht ihnen für die sportliche und persönliche Zukunft alles Gute!

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport