FB Twitter Instagram YouTube Google+
MBC verpflichtet Small Forward Michael Cuffee

MBC verpflichtet Small Forward Michael Cuffee

Der Mitteldeutsche Basketball Club hat einen neuen Starter auf der Small Forward Position für die kommende Spielzeit. Michael Cuffee ersetzt ab sofort Kelly Beidler und bringt jede Menge Erfahrung und Athletik in den Kader. Der 29-Jährige erhält beim MBC ein Einjahres-Engagement.
Die Wölfe haben ein weiteres Puzzleteil für die Saison 2013/14 gefunden. Michael Cuffee verstärkt die Saalestädter auf der Small Forward Position und erhält einen Vertrag über ein Jahr. Der 29-Jährige bringt jede Menge internationale Erfahrung mit in den MBC-Kader. In der vergangenen Spielzeit lief der Neuzugang für die Sundsvall Dragons im schwedischen Oberhaus auf und stand in allen 46 Partien in der Starting Five. Mit seinem Team schaffte er es bis ins Meisterschaftsfinale, unterlagen dort jedoch mit 2:4 Spielen gegen Sodertalje, mit dem früheren MBC-Spieler Adnan Chuk. Der US-Amerikaner half seiner Mannschaft mit starken 17,0 Zählern, 6,0 Rebounds und 3,0 Assists pro Partie und war einer der Leistungsträger. Der 1,95 Meter große Spieler kann nicht nur auf der Small Forward Position eingesetzt werden, sondern auch als Shooting Guard variabel eingesetzt werden. Er überzeugt mit einem guten Auge, starker Athletik, einem guten Wurf von außen und abseits des Feldes mit seiner Persönlichkeit.

„Michael ist ein erfahrener Spieler, der bei uns vorwiegend auf der Drei spielen wird, aber auch auf die Zwei und sogar auf die Eins ausweichen kann. Er ist ein sehr athletischer Akteur, dessen Stärken im Fastbreak liegen und er ist ein zuverlässiger Scorer sowie defensiv sehr vielseitig. Ich freue mich über diese Verpflichtung und denke, dass er unserem Team eine neue Dimension bringen wird“, so Silvano Poropat über den neuen Spieler.

Michael Cuffee ist 1983 in Philadelphia zur Welt gekommen und hat dort seine ersten Basketballschritte gemacht. Von 2003 bis 2005 besuchte der 29-Jährige die Middle Tennessee State University und ging in der ersten Fünf der Blue Raiders in der NCAA auf Korbjagd. In seinem zweiten Jahr war er sogar einer der Top-Rebounder der Sun-Belt-Conference. Im Anschluss wechselte er 2005 zu den Gulf Coast Bandits in die World Basketball Association, einer amerikanischen Unterliga, wo der Neuzugang den Sommer über spielte. Danach zog es den athletischen Sportler ins dänische Oberhaus zu den Bakken Bears, wo er auch im EuroCup zum Einsatz kam. In den vergangenen sieben Jahren folgten Engagements in Finnland, der amerikanischen D-League, der italienischen zweiten Liga sowie Zypern und Qatar, außerdem hielt er sich in der NBA-Summerleague bei den San Antonio Spurs fit. In seiner langjährigen Karriere schaffte er es u.a. in die Meisterschaftsfinals in Dänemark und Schweden, wurde 2006 finnischer Pokalsieger und feierte 2011 in Qatar die Meisterschaft.

„Ich freue mich auf die kommende Saison beim MBC unter Coach Silvano Poropat und möchte dem Team mit meiner Erfahrung so schnell wie möglich zum Klassenerhalt verhelfen. In einer so starken Liga wie der Beko BBL möchte ich mich profilieren und alles für die Mannschaft geben“, so Michael Cuffee, der bei den Wölfen mit der Trikotnummer 15 auflaufen.
Bei Abgang Kelly Beidler bedankt sich der MBC für eine starke erste Saison in Deutschland und wünscht ihm sportlich und persönlich alles Gute für die Zukunft!
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport