FB Twitter Instagram YouTube Google+
Nächste Auszeichnung für John Bryant, Anton Gavel wiederholt seinen Triumph aus der vergangenen...

Nächste Auszeichnung für John Bryant, Anton Gavel wiederholt seinen Triumph aus der vergangenen...

Center von ratiopharm ulm erstmals zum „Best Offensive Player“ gekürt / „Terrier mit dem großen Kämpferherz“ ist erneut der „Best Defensiv Player“

Diesen Award der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) hatte er noch nicht: John Bryant, „Most Valuable Player“ (MVP) der Saison 2011/2012 und zweimaliger „MVP“ des Beko BBL ALLSTAR Day, wurde von einem Expertengremium, bestehend aus den 18 Headcoaches, den 18 Kapitänen der Beko BBL-Klubs und Medienvertretern, zum „Best Offensive Player“ der Hauptrunden-Spielzeit 2012/2013 gekürt. Der 2,11 Meter große Center vom Vizemeister und Pokalfinalisten ratiopharm ulm verwies mit großem Abstand die Mitbewerber Davin White (Phoenix Hagen) und Tyrese Rice (FC Bayern München) auf die Plätze zwei und drei. Nach Abschluss des Votings wurden für den 25-jährigen Kalifornier 135 Punkte notiert. Der aktuelle Liga-Topscorer Davin White kam auf 68 Punkte, Tyrese Rice auf 26 Punkte. In der vergangenen Spielzeit war der Award an DaShaun Wood (ALBA BERLIN) gegangen.

Der „beste Offensivspieler“ besticht aktuell mit 16,4 Punkten (bei einer Trefferquote von 48,9 %) und 10,3 Rebounds pro Partie. Damit nimmt er in diesen Kategorien die Plätze zwei (Punkte) und eins (Rebounds) ein. Im Vergleich zur vergangenen Saison (14,5 Punkte, 9,4 Rebounds) hat Bryant, der auch von jenseits der 6,75-Meter-Linie ganz hervorragend trifft (39,2 %), seinen Output erneut gesteigert.


Im Gegensatz zu Bryant, der zum ersten Mal in den Annalen der Beko BBL als „Best Offensive Player“ geführt wird, ist Anton Gavel, Guard in Diensten des Deutschen Meisters Brose Baskets, ein „Wiederholungstäter“. Wie schon in der Saison 2011/2012 sahen die Experten den mittlerweile mit einer deutschen Staatsbürgerschaft ausgestatteten Slowaken als besten Verteidiger – somit geht der Beko BBL-Award „Best Defensive Player“ zum zweiten Mal an den 29-Jährigen. Der 1,89 Meter große „Terrier mit dem großen Kämpferherz“, so Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer, erhielt 88 Punkte. Auf dem Silber- und Bronzerang landeten Quantez Robertson (FRAPORT SKYLINERS, 73 Punkte) und John Bryant (31 Punkte).

Dass Gavel auch in der Offensive Akzente zu setzen weiß, unterstreichen seine durchschnittlich 14,2 Punkte (bei einer Trefferquote von 52,9 %). In der Saison 2011/2011 lag Gavels Punkteschnitt nach Abschluss der Hauptrunde bei 10,2. „Die Leistungen in der Defensive lassen sich nur schwer messen. Insofern freut es mich, dass das Expertengremium die Bedeutung von Anton für unser Team erneut gewürdigt hat“, erklärte Chris Fleming, Headcoach der Brose Baskets.

Am 16. April 2013 gibt die Beko BBL die Gewinner in den Kategorien „Most Valuable Player“ und „Coach of the Year“ sowie das Beko BBL-ALL-First-Team bekannt.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport